Auftakt zum Hessencup in Laubach

(pm) Ganz im Zeichen des Sommerbiathlons steht am Sonntag der Laubacher Schlosspark. Ab 10 Uhr gibt sich die hessische Elite dort zum bereits vierten Mal die Ehre. Mit am Start sind natürlich auch die Sportler des ausrichtenden SV Laubach. Unter ihnen auch Holger Wißmann, der seinen Hessencup-Gesamtsieg aus dem Vorjahr wiederholen möchte. Dafür wäre ein Auftaktsieg beim Heimwettkampf optimal. Insgesamt umfasst der Hessencup fünf Veranstaltungen.

(pm) Ganz im Zeichen des Sommerbiathlons steht am Sonntag der Laubacher Schlosspark. Ab 10 Uhr gibt sich die hessische Elite dort zum bereits vierten Mal die Ehre. Mit am Start sind natürlich auch die Sportler des ausrichtenden SV Laubach. Unter ihnen auch Holger Wißmann, der seinen Hessencup-Gesamtsieg aus dem Vorjahr wiederholen möchte. Dafür wäre ein Auftaktsieg beim Heimwettkampf optimal. Insgesamt umfasst der Hessencup fünf Veranstaltungen.

Gegen Mittag starten die Bambini. Das sind die Kinder unter zwölf Jahren, die noch nicht mit dem Luftgewehr schießen dürfen. Sie nutzen stattdessen Lasergewehre. Ab 13.30 Uhr ist dann die Anmeldung offen für alle, die am Volksbiathlon teilnehmen und einmal auf den Spuren von Magdalena Neuner oder Michael Greis wandeln möchten. Hierzu ist keinerlei Vereinszugehörigkeit nötig. Ab 14 Uhr können sich die Teilnehmer zunächst mit den Lasergewehren vertraut machen, ehe der Startschuss um 14.30 Uhr fällt. Es kann hier gelaufen oder gewalkt werden, auf Strecken von 2400 m (zweimal Schießen) oder 4000 m (viermal Schießen). Für Kinder unter zwölf Jahren steht eine 1200-m-Strecke zur Verfügung. Der Biathlon-Schießstand befindet sich am Kiosk im Schlosspark, von hier kann man die Wettkämpfe auch gut verfolgen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare