Verbandsliga Mitte

Der Auftakt hat es für die heimischen Vereine in sich

  • vonPeter Froese
    schließen

(fro). Auch in der Fußball-Verbandsliga Mitte rollt ab diesem Wochenende wieder das runde Leder. Im Spitzenspiel empfängt der FC Turabdin/Babylon am Sonntag Mitaufsteiger Spvgg. Eltville. Der FC Gießen II hat zeitgleich den FV Breidenbach zu Gast, während die SG Kinzenbach in Schwanheim auf dem Prüfstand steht.

FC Turabdin/Babylon - SpVgg. Eltville (Sonntag, 15 Uhr, Kunstrasenplatz Garbenteich):Mit einem Sieg über die Elf aus dem Rheingau könnte die Elf von FC-Trainer Sherwin Rahmani nach Punkten zum Führungstrio aufschließen. Die Elf von Gästetrainer Thorsten Becht ist bislang die beste Auswärtsmannschaft der Liga, was die Schwere der Partie unterstreicht. Vor allem auf Patrick Veith, der mit neun Saisontreffern die interne Torschützenliste der Gäste anführt, werden Pierre Chabou und Co. ein Augenmerk werfen müssen.

Personelles: Helmut Schäfer (Kreuzbandriss), Risko Bulut (Meniskusriss), Michael Delle (Sprunggelenk), Marius Klotz, Gabriel Gülec (beide Handbruch), Markus Simon (Aufbautraining) und Steffen Spottka fehlen.

FC Gießen II - FV Breidenbach (Sonntag, 15 Uhr, in Watzenborn-Steinberg):Der Trainerwechsel von Marcel Cholibois zu Roger Reitschmidt sowie die Abgänge von Natnael Tega (SC Waldgirmes), Luca Teller (SV RW Hadamar), Michael Bathomene (FC Turabdin/Babylon) und Glodi Bebe (SG Kinzenbach) prägten die Wintervorbereitung. Und so ist die Leistungsstärke des FC schwer einzuschätzen. Die Kurve der Hinterländer zeigte nach der Amtsübernahme von Trainer Steffen Schmitt nach oben. Aktuell belegt der FV den siebten Tabellenplatz.

Personelles: Spieler der A-Junioren sollen in der Restrunde an den Kader der Aktiven herangeführt werden und erste Einsatzzeiten erhalten.

Germania Schwanheim - SG Kinzenbach (Sonntag, 15 Uhr):Während die Elf von SG-Trainer Oliver Dönges mit 27 Punkten auf Rang neun platziert ist, belegt die Germania mit 20 Zählern einen der Abstiegsplätze. Unterschätzen sollte man die Germania allerdings nicht, denn mit 50 Toren verfügt die Elf von Trainer Tomas Pelayo über die viertbeste Angriffsreihe. Die SG setzt einen Bus (10 Euro Kosten) ein. Die Abfahrt erfolgt um 12.30 Uhr am Dietrich-Bonhoeffer-Haus Kinzenbach.

Personelles: Volkan Vural (Knie) fällt verletzt aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare