Die SG TSV Eintracht Stadtallendorf/VF Homberg mit (hinten, v. l.): Ralf Linker, Sebastian Wevers, Alexander Kotke, Markus Kotlorz, Marcus Klein; (vorn, v. l.) Wolfgang Forst, Roman Konstanz, Maximilian Kolwinski, David Harris. Es fehlen Martin Kujawa, Roman Horn. FOTO: PM
+
Die SG TSV Eintracht Stadtallendorf/VF Homberg mit (hinten, v. l.): Ralf Linker, Sebastian Wevers, Alexander Kotke, Markus Kotlorz, Marcus Klein; (vorn, v. l.) Wolfgang Forst, Roman Konstanz, Maximilian Kolwinski, David Harris. Es fehlen Martin Kujawa, Roman Horn. FOTO: PM

Auftakt mit Auswärtsspiel

  • vonRalf Linker
    schließen

(alr). Die zweite Volleyball-Saison 2019/2020 der inoffiziellen Spielgemeinschaft TSV Eintracht Stadtallendorf/VF Homberg beendete das Team mit dem zweiten Platz in der Abschlusstabelle der Bezirksoberliga Mitte, die aufgrund der Corona-Pandemie vorzeitig abgebrochen wurde. Auch in der neuen Spielzeit geht die SG in der Bezirksoberliga an den Start.

Der Kader besteht aktuell aus elf Spielern. Von den vier Heimspieltagen werden drei in Stadtallendorf und in einer in Homberg ausgetragen. Das erste Heimspiel findet am 26. September in Stadtallendorf statt.

Das Saisonziel ist ein Platz im oberen Tabellendrittel, wobei langfristig der Aufstieg in die Landesliga Nord angestrebt wird. Die Runde dürfte sich interessant gestalten, zumal einige Teams sich durch Zu- oder Abgänge verändert haben und damit im Vorfeld nur schwer einzuschätzen sind. Zu den härtesten Konkurrenten zählen sicherlich Driedorf und Landesliga-Absteiger Salmünster. Saisonstart ist am Samstag (14 Uhr) in der Sporthalle in Bad Soden-Salmünster.

Das Aufgebot: Wolfgang Forst, David Harris, Roman Horn, Marcus Klein, Maximilian Kolwinski, Roman Konstanz, Alexander Kotke, Markus Kotlorz, Martin Kujawa, Ralf Linker, Sebastian Wevers. - Spielertrainer: David Harris. - Co-Trainer: Ralf Linker.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare