Aufgalopp bei SC Waldgirmes und Eintracht Lollar

Für die Fußballer des SC Waldgirmes und des SV Eintracht Lollar hat nun auch der Ernst des Lebens begonnen. Beide Mannschaften haben am Montagabend die Saisonvorbereitung begonnen.

(se) Für die Fußballer des SC Waldgirmes und des SV Eintracht Lollar hat nun auch der Ernst des Lebens begonnen. Beide Mannschaften haben am Montagabend die Saisonvorbereitung begonnen. Zum Trainingsauftakt in Waldgirmes konnte das Trainerteam um Thorsten Krick, Roger Reitschmidt und Ralf Landgraf nicht weniger als 36 Spieler begrüßen. Für die Hessenliga-und die Verbandsliga-Mannschaft eine stattliche Anzahl an Akteuren. Gestern meldeten die Lahnauer noch einen weiteren "Neuen"; Magnus Künkler vom Siegener Verein SuS Niederschelden hat sich dem SCW angeschlossen. Last but not least wurden Anfang Juni auch die Verträge mit Roy Thormann und Mario Schappert jeweils um eine Saison verlängert, damit steht der Kader für die Saison 2010/2011. "Wir sind komplett", meldete dann auch Frank Kirch, der Sportliche Leiter des SCW. Trainer Thorsten Krick will in der Vorbereitung mit seinen Spielern darauf hinarbeiten, die Vierer-Kette zu stabilisieren. "Gespannt bin ich darauf, wer sich von den Neuzugängen für die erste Mannschaft anbietet", erklärte Krick. Die Lahnauer eröffnen die Reihe ihrer Vorbereitungsspiele am Samstag beim TSV Klein-Linden. Beginn: 13.45 Uhr. Wegen des WM-Spiels gegen Argentinien will der SCW den Anpfiff dieser Partie um eine halbe Stunde vorverlegen.

Am ersten Spieltag der Hessenliga haben die Waldgirmeser beim FSV Fernwald anzutreten und sind nicht abgeneigt, dem Wunsch des FSV zu entsprechen und die Partie am 30. Juli (Freitag) austragen zu lassen. Im ersten Heimspiel sind die Lahnauer am 3./4.August Gastgeber des Aufsteigers Eintracht Wetzlar. Die zweite Mannschaft des SC Waldgirmes startet am 1. August mit dem Spiel gegen den Türkischen SV Wiesbaden in die Verbandsliga-Saison 2010/2011. Am zweiten Spieltag ist der SCW II beim VfB 1900 in Gießen zu Gast.

Auch Eintracht Lollar befindet sich wieder im Training. Peter Sichmann, der in der kommenden Saison wieder in sportlicher Hinsicht das Sagen hat, Haydar Kilinc, der Trainer der zweiten Mannschaft, und der Sportliche Leiter Markus Müll-Hennig konnten insgesamt 17 "Neue" begrüßen. Markus Müll-Hennig stellte fest, dass "wir in der Breite besser aufgestellt sind", als vor drei Jahren, als die Lollarer nach einjähriger Landesliga-Zugehörigkeit den Weg nach unten antreten mussten. Zuversichtlich stimmt Müll-Hennig die "mannschaftliche Geschlossenheit" des Teams. Insgesamt 21 Spieler bilden den Kader der ersten Mannschaft, 17 Akteure gehören dem A-Liga-Team des Vereins an.

Rund einen Monat vor dem Saisonstart sind allerdings drei Spieler nicht einsatzbereit. Torhüter Marc Steinbrenner hat sich einer Meniskusoperation unterzogen, Dennis Peldzius wurde an der Leiste operiert, und Kilian Birk schleppt sich mit einer Oberschenkelverletzung herum. Ziel der Eintracht ist es, möglichst schnell die für den Klassenerhalt vermutlich ausreichenden 40 Punkte zu holen. Eröffnen werden die Schützlinge von Peter Sichmann das Unternehmen Verbandsliga-Klassenerhalt am 30. Juli (Freitag) mit dem Auswärtsspiel bei der Spvgg. Hadamar. Wenige Tage später (3./4. August) erwarten die Lollarer zum Derby die TSG Wieseck; auf diese Begegnung freuen sich bereits jetzt nicht nur die Anhänger der Eintracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare