Übergabe eines 500-Euro-Gutscheins vom DFB anlässlich des 100-jährigen Bestehens der TSF Heuchelheim. Unser Bild zeigt (v. l.): Dr. Uli Faßl (TSF), Kreisfußballwart Henry Mohr sowie Thorsten Balser (TSF) mit den entsprechenden Urkunden sowie Trikots des FC St. Pauli und des FC Ingolstadt. FOTO: TIM BALSER
+
Übergabe eines 500-Euro-Gutscheins vom DFB anlässlich des 100-jährigen Bestehens der TSF Heuchelheim. Unser Bild zeigt (v. l.): Dr. Uli Faßl (TSF), Kreisfußballwart Henry Mohr sowie Thorsten Balser (TSF) mit den entsprechenden Urkunden sowie Trikots des FC St. Pauli und des FC Ingolstadt. FOTO: TIM BALSER

Auch sechste Auflage voller Erfolg

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm). Eine Woche lang fand in Heuchelheim das derzeit seltene Projekt in Deutschland erneut seine Fortsetzung. Zwei Profivereine (FC St. Pauli und FC Ingolstadt) organisieren zusammen ein Jugend-Fußballcamp. In Heuchelheim war dies bereits das sechste Mal. Von 9.30 bis jeweils 16 Uhr täglich wurden 70 Kinder im Alter von sechs bis 13 Jahren auf der Sportanlage unter Einhaltung der Hygieneregeln betreut.

Zwei Trainingseinheiten pro Tag standen an. Die Trainingskonzepte stammen von den jeweiligen Nachwuchsleistungszentren und wurden angepasst. Das Konzept alleine überzeugt die Kinder natürlich nicht, sondern es muss durch entsprechend qualifizierte Jugendtrainer auch umgesetzt werden.

Insgesamt waren sechs Trainer vom FC St. Pauli und dem FC Ingolstadt sowie einer von den TSF Heuchelheim dabei, sodass kleine Gruppen gebildet wurden. Der Unterstützung von Bauhaus in Gießen, dem Rewe Markt Lemp oHG Heuchelheim, der Firma Rinn Beton- und Naturstein GmbH & Co. KG, Central-Apotheke in Heuchelheim, der Volksbank in Heuchelheim, der Sparkasse in Gießen und der Stadtwerke in Gießen (SWG) war es zu verdanken, dass ein entsprechend passender Rahmen geschaffen wurde, was in diesem Jahr doppelt schwierig war. Die Kinder waren mit Begeisterung dabei. "Dies freut uns besonders, da die Fußballabteilung der TSF Heuchelheim das 100-jährige Jubiläum hatte, aber nicht begehen konnte, da wegen der Pandemie keine Veranstaltung stattfand", sagte Dr. Ulrich Faßl von den TSF Heuchelheim. "Wir freuen uns auch, dass Kreisfußballwart Henry Mohr es sich nicht hat nehmen lassen, im Rahmen dieser Veranstaltung einen Bewilligungsbescheid von 500 Euro vom Deutschen Fußball-Bund (DFB) zu überreichen. Dies wird den Vereinen im 100. Jahr ihres Bestehens zuteil. Der Hessische Fußball-Verband hat ebenfalls 500 Euro für die Erlangung einer Trainerlizenz zur Verfügung gestellt", führte Fassl weiter aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare