Der neue starke Mann bei der Hüttenberger U 17: Trainer Arno Jung wechselt von der HSG Wetzlar zum TVH. 	(Foto: ras)
+
Der neue starke Mann bei der Hüttenberger U 17: Trainer Arno Jung wechselt von der HSG Wetzlar zum TVH. (Foto: ras)

Arno Jung nach Hüttenberg

(fk/pm) Das ist ein Paukenschlag! Der TV 05/07 Hüttenberg hat sich die Dienste von Arno Jung gesichert. Der 57-Jährige verstärkt ab 1. April das Trainerteam im männlichen Nachwuchsbereich des Traditionsvereins.

Wie der Verein am Dienstag mitteilte, wird der A-Lizenz-Inhaber für die U 17 verantwortlich sein und darüber hinaus konzeptionelle Aufgaben übernehmen, um »die Ausbildung der Talente des TVH zu optimieren und den Übergang in den Aktivenbereich zu begleiten«. Derzeit ist Jung noch beim mittelhessischen Bundesligisten HSG Wetzlar unter Vertrag und bekleidet dort unter anderem den Posten des Jugendkoordinators. Dieses Amt wird er bis zum 20. Juni fortführen. Das Ende seines Engagements bei den Grün-Weißen hatte Jung aber bereits vor einigen Wochen angekündigt.

»Ich wollte unbedingt weiter im Leistungsbereich tätig sein und die Erfahrungen aus den letzten vier Jahren nutzen. Der TV Hüttenberg bietet mit seinen Talenten, den zahlreichen qualifizierten Mitarbeitern im sportlichen und organisatorischen Bereich und der Hallen-Infrastruktur gute Rahmenbedingungen. Das ist eine überaus reizvolle Aufgabe. Ich freue mich total drauf«, erklärte der Lützellindener, der als sehr akribisch und äußerst engagiert gilt.

»Wir haben unsere Vorstellungen in intensiven Gesprächen ausgetauscht und sind davon überzeugt, dass Arno Jung uns kräftig dabei helfen wird, den Unterbau für unsere erste Mannschaft und die U 23 selbst auszubilden«, fasste Abteilungsleiter und Handballwart Patrick Zörb die Zielsetzung zusammen. Das bisherige Trainerduo bestehend aus Rolf Sasse und Michael Zehner bleibt im Verein. Während sich Sasse auf seine Funktion als Jugendwart konzentrieren will, bleibt Zehner im Trainerteam der B-Jugend, in der der TVH zwei Mannschaften gemeldet hat.

In ein anderes Licht rückt nach der Verpflichtung von Jung der Rücktritt des bisherigen U 19-Trainers Eckhard Mack, der den Verein überraschend auf eigenen Wunsch hin verlässt. Zwar hatte Mack, der die A-Jugend gemeinsam mit Alois Mráz trainiert hatte, den gestiegenen Zeitaufwand als Grund für seinen Rückzug angegeben. Möglich scheint nun aber auch das Szenario, dass es hinter den Kulissen ein Kompetenzgerangel mit Jung gegeben haben könnte.

Die U 17 des TV Hüttenberg hatte in der vor Kurzem abgelaufenen Saison in der Oberliga Hessen gespielt und dort den siebten und vorletzten Tabellenplatz belegt. Bei 5:23 Punkten hatte man lediglich zwei Siege gegen Schlusslicht Groß-Zimmern/Dieburg und ein Remis gegen Wiesbaden einfahren können.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare