FC Gießen

Arcalean geht, Reithmeir kommt

  • Sven Nordmann
    VonSven Nordmann
    schließen

(sno/htr). Die Personalwechsel beim FC Gießen halten an: Während Sütrmer Jonas Arcalean den Verein verlässt und zum Konkurrenten in der Fußball-Regionalliga Südwest, dem VfR Aalen, wechselt, hat der FC Gießen mit dem 21-jährigen Innenverteidiger Tobias Reithmeir einen Neuzugang vom West-Regionalligisten SV Rödinghausen präsentiert. Reithmeir wurde einst von der U 19 des FC Heidenheim in die Zweitligamannschaft übernommen und kam dann über die Stationen Austria Lustenau und Bayern Alzenau nach Rödinghausen.

Unterdessen hat der FC im ersten Testspiel am Freitagabend beim Hessenligisten Hanau 93 mit 6:0 gewonnen. Dabei erzielten Ben Fischer (1:0), Reithmeir (2:0) und Nejmeddin Daghfous (6:0) drei Tore für Gießen, die anderen drei Treffer steuerte Gastspieler Matthäus bei, ein Brasilianer. »Ein guter erster Test«, sagte Trainer Daniyel Cimen, jetzt aber »kommen schwerere Aufgaben«, z.B. das Testspiel gegen Borussia Dortmund.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare