SV Annerod bittet zum Verfolgerduell

(ms) Nicht sonderlich zu beneiden sind die Fußballer, denn am letzten Wochenend-Spieltag im November ist Dauerfrost angesagt. Alles andere als gute Bedingungen. Jammern hilft aber bekanntlich nichts.

(ms) Nicht sonderlich zu beneiden sind die Fußballer, denn am letzten Wochenend-Spieltag im November ist Dauerfrost angesagt. Alles andere als gute Bedingungen. Jammern hilft aber bekanntlich nichts. In der Gruppenliga wartet eine hohe Hürde auf die SG Obbornhofen/Bellersheim, denn es geht zum FC Cleeberg, der nach fünf Niederlagen in Folge endlich mal wieder einen »Dreier« bejubeln will. Eminent wichtig ist das Spiel des FC Turabdin/Babylon bei Aufsteiger FC Werdorf, denn mit einem Sieg würden die Pohlheimer nach Punkten mit dem Neuling gleichziehen. klar favorisiert ist unterdessen der SC Teutonia Watzenborn-Steinberg, der am Sonntag auf den VfB Wetter trifft.

Zum »Kellerduell« kommt es am Samstag in der Kreisoberliga Süd, wenn die TSG Leihgestern den ASV Gießen empfängt. Die Gäste beendeten am vergangenen Wochenende eine Durststrecke von acht Niederlagen in Serie mit einem 3:1-Sieg gegen den VfR Lich. Bei Spitzenreiter FSG Kirtorf wird gleichfalls am Samstag der TSV Großen-Linden vorstellig, vielleicht gelingt ja der Elf von Trainer Ümit Komac eine Überraschung. Zum Stadtderby kommt es am Sonntag in Allendorf/Lahn, wenn der ansässige TSV Neuling MTV 1846 Gießen als Gast sieht.

Und Derbystimmung verspricht auch der Vergleich SG Kinzenbach - TSV Klein-Linden. Unter Zugzwang steht der VfR Lich, der die SG Gonterskirchen/Freienseen erwartet.

In der Kreisliga A Gießen steht am Sonntag das Verfolgerduell zwischen dem SV Annerod und der TSG Wieseck II im Mittelpunkt, treffen doch hier der Dritt- und Viertplatzierte aufeinander. Der noch ungeschlagene Spitzenreiter SG Treis/Allendorf gibt unterdessen seine Visitekarte bei der SG Trohe/Alten-Buseck ab, eine alles andere als einfache Aufgabe. Im Kampf gegen den Abstieg sieht es derzeit für den TSV Rödgen mit Platz 16 nicht sonderlich gut aus, so dass ein Sieg im Gastspiel bei der FSG Bessingen/Ettingshausen Pflicht ist. Will Schlusslicht VfB Wißmar seine ohnehin nur noch geringe Chance auf den Liga-Erhalt wahren, dann muss im Heimspiel gegen den SV Staufenberg ein Sieg her. Auch die Kreisliga A Alsfeld/Gießen bietet ein Verfolgerduell, wenn am Sonntag die FSG Beltershain/Göbelnrod/ Harbach die SG Kesselbach/Odenhausen/Allertshausen erwartet.

Nachholspiele stehen unterdessen in der Kreisliga B Gießen, Gruppe 1 und 2, an diesem Wochenende an. Dabei erwartet die SG Obbornhofen/Bellersheim II am Sonntag die FSG Beltershain/Göbelnrod/Harbach Und in der Gruppe 2 kommt es am Samstag zum Stadtduell zwischen dem ACE Gießen und SW Gießen. Regulär gespielt wird noch in der Gruppe 3, in der am Sonntag der Tabellenzweite TSV Klein-Linden II eine hohe Hürde zu meistern hat, wenn man beim Rangdritten SG Kinzenbach II auf dem Prüfstand steht.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare