Im Angriff viel zu harmlos

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Im ersten Spiel nach der Winterpause präsentierte sich Neuling FSG Wettenberg in der Fußball-Gruppenliga noch verbesserungsfähig. Bei Tabellenführer und Mitaufsteiger TSV Michelbach unterlag die Elf von FSG-Trainer Bastian Panz mit 0:4 (0:1).

Nur in der Anfangsviertelstunde konnten die Gäste mithalten und das Spiel ausgeglichen gestalten. In der Folgezeit wurde der Druck des Tabellenführers immer größer, was Ezoua Stephane Kouame zur Pausenführung nutzte. Nach einem Schuss von Andreas Schoch konnte Gästetorwart Mykhalo Bilenkyy den Ball nicht festhalten - Kouame staubte zum 1:0 ab. Auch nach dem Seitenwechsel blieben die Gastgeber am Drücker. Schoch passte in die Mitte des Wettenberger Strafraums, wo TSV-Kapitän Alexander Lauer mit der Hacke zum 2:0 vollendete. Auch am dritten Tor der Michelbacher war Kapitän Lauer beteiligt. Nach einem Angriff konnte Lauer nur mit einem Foulspiel im Wettenberger Strafraum gestoppt werden. Den fälligen Strafstoß verwandelte Schoch sicher zum 3:0. Lauer konnte indes nicht weiterspielen und wurde von Simon Balmert ersetzt. In der Folge versäumte es die Heimelf, den Vorsprung noch deutlicher auszubauen. Auf der Gegenseite blieben die Gäste in der Offensive zu harmlos und verzeichneten nur einen Torschuss. Kurz vor dem Ende dann doch noch das 4:0 für Michelbach. Maximilian Leinweber konnte sich über die rechte Seite durchsetzen - passte in die Mitte des Wettenberger Strafraums - wo wiederum Schoch zum 4:0-Endstand traf.

TSV Michelbach: Cerny; Schoch, Weidenhausen (ab 76. Köhler), Lauer (65. Balmert), Winhauer, Kouame, Canevese, Hering (ab 60. Gries), Reinhard, Leinweber, Keskin.

FSG Wettenberg: Bilenkyy; Lorz (ab 38. Wagenbach), Walpert, Stephan, Henrich, Allendörfer, Genc (ab 57. Heimer), Hovestadt, Valentin, Figgemeier, Reger (ab 74. Petzold).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Schmidt (Kerstenhausen). - Zuschauer: 140. - Torfolge: 1:0 (34.) Kouame, 2:0 (52.) Lauer, 3:0 (65.) Schoch (Foulelfmeter), 4:0 (86.) Schoch.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare