Angriff entscheidet

  • Daniela Pieth
    vonDaniela Pieth
    schließen

(pie). Erster Sieg im zweiten Spiel für den TV 05/07 Hüttenberg in der Handball-Bundesliga der männlichen Jugend A. Bei der HSG Hanau setzte sich die Mannschaft von Trainer Michael Ferber mit 28:27 (16:13) durch und geht mit einem ausgeglichenen Punktekonto in den dritten Spieltag.

Der TVH fand schnell in die Partie und legte in der sechsten Minute durch Philipp Schwarz auf 5:2 vor. Die Abwehr der Gäste stand solide und so erhöhte Niklas Theiß nach 21 Minuten auf 13:8. In der Folge ließen die Hüttenberger jedoch eine konsequente Deckungsleistung vermissen, wodurch es Hanau kurz vor der Pause gelang, auf 14:16 zu verkürzen.

"Wir konnten während des gesamten Spiels nur phasenweise die kompletten Angriffsaktionen von Hanau unterbinden", erklärte Ferber, "zu häufig gelang Hanau dann doch noch ein Tor."

Es waren wiederum die Hüttenberger, die zu Beginn der zweiten Halbzeit besser aus den Startlöchern kamen. Tristan Kirschner markierte in der 35. Minute die 20:14-Führung, von der sich die HSG jedoch nur kurzzeitig beeindrucken ließ. Mit einem Vier-Tore-Lauf hatte Hanau beim 21:23 wieder Tuchfühlung aufgenommen und konterte auch das Hüttenberger 26:21 von Kirschner (50.).

Fünf Minuten vor Schluss (25:27) war für beide Seiten wieder alles drin, doch letztlich schafften es die TVH-Gäste, ihren Vorsprung knapp über die Ziellinie zu retten. "Es war das zu erwartende enge, kampfbetonte Spiel mit einem verdienten Sieg für meine Mannschaft", lobte Ferber. "Wir haben erneut eine sehr gute Angriffsleistung gezeigt und alle Spieler wurden ihrer Aufgabe gerecht. Allerdings müssen wir es künftig schneller schaffen, uns durch eine konsequentere Deckungsleistung im Angriff zu entlasten."

HSG Hanau: Hohenberger, Weigand; Scholl, Schierling, Durmic (3/3), Gutknecht, Moock (4), Schramm (6), Schröder (2), Faust (2), Schreiber, Vazques (1), Schiefer (2), Busse (7).

TV Hüttenberg: Rüspeler, Hermann; Castillo, Stoppel, Pioch (1), Kirschner (4), Opitz (3), Simon, Theiss (4), Schwarz (8/5), Wolf, Lodders (1), Höpfner (4), Hantl (3).

Stenogramm / SR: Förster/Förster. - Z: 65. - Zeitstrafen: 12:4 Min. - Siebenm.: 4/3:5/5.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare