Motor

Am Sonntag fünfte Auflage

  • VonAlexander Wissgott
    schließen

(awp). Der Pohlheimer Auto- und Motorsport-Club (AMSC) veranstaltet am Sonntag die fünfte Auflage der ADAC-Limes-Klassik. Nach den Jahren mit integriertem Treffen und Wertung zum Oldtimerpokal, ging man im letzten Jahr zum ersten Mal neue Wege.

Der Spaß sollte im Vordergrund stehen und man wollte Einsteigern die Möglichkeit geben, in den Oldtimersport zu schnuppern. Das neue Konzept ging auf, denn von den insgesamt 80 Startern waren ein großer Teil »Neulinge«.

Auch in diesem Jahr bleibt das Grundkonzept bestehen, doch die Veranstalter haben sich wieder Neues einfallen lassen. Nach dem Start an der Klosterwaldhalle in Dorf-Güll geht es für die Teams bei der ersten Etappe durch die angrenzenden Landkreise. Der Mittagsstop, der die Fahrer bisher wieder nach Pohlheim zurückführte, wird diesmal vor Fachwerkkulisse in einer Stadt im Lahn-Dill-Kreis stattfinden. Nach der Rast geht es dann auf die zweite, etwas kürzere Etappe zurück in den Pohlheimer Stadtteil. Hier findet die Siegerehrung statt. Zusätzlich findet unter allen Teams noch eine Verlosung statt.

Orientieren müssen sich die Oldtimerlenker auf der Strecke anhand eines Roadbooks. Unterwegs gilt es dann, verschiedene Aufgaben zu lösen. Geschicklichkeit, Konzentration und fahrerisches Können sind dabei gefragt. Die Oldtimerfahrt ist diesmal ausschließlich für Autos ausgeschrieben. Damit das Fahrerfeld bunt und jung ist, können Fahrzeuge bis zum Baujahr 1999 ihre Nennung abgeben. Die Startplätze sind auch diesmal auf 80 Old- und Young- timer begrenzt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare