imago1001914855h_040421_4c
+
Der Gießener Milad Salem (v.) wird vom Großaspacher Marvin Cuni bedrängt.

FC Gießen

Am Ende ein Punktgewinn für den FC Gießen

  • Michael Schüssler
    vonMichael Schüssler
    schließen

Der FC Gießen hat am Samstag in der Fußball-Regionalliga Südwest ein 1:1 bei der SG Großaspach erreicht - das mittlerweile elfte Remis für die Elf von Trainer Daniyel Cimen in dieser Runde.

(ms). Mit dem Punktgewinn wahrten die Mittelhessen ihren Vorsprung von fünf Zählern auf die SG, der FC Gießen rangiert weiterhin auf dem ersten Nichtabstiegsplatz. »Wir haben unser Minimalziel erreicht«, sagte Cimen kurz nach dem Spiel.

In einer insgesamt ausgeglichenen Partie hatten die Gäste in Durchgang eins Vorteile, so dass das frühe 1:0 durch Tim Korzuschek (2.) nach Vorarbeit von Michael Fink und Johannes Hofmann verdient war. In den zweiten 45 Minuten wurde aber die SG Großaspach stärker - bereits drei Minuten nach dem Wiederanpfiff traf Marvin Cuni zum 1:1. Nicolas Jüllich (82.) und Dominik Widemann (88.) besaßen noch weitere gute Chancen für die Gastgeber, die beste Gelegenheit für den FC Gießen bot sich Marco Boras in Minute 84, doch SG-Keeper Mario Schragl rettete mit einer tollen Parade.

SG Großaspach: Schragl - Gipson, Leist, Gehring, Schiek - Ferdinand, Gerezgiher, Owusu (ab 60. Meiser), -Jüllich - Widemann (ab 89. Ivan), Cuni.

FC Gießen: Löhe - Weiß, Boras, Starostzik, Takehara - Hofmann (ab 68. Daghfous), Trkulja, Fink, Salem, Korzuschek (ab 88. Colak) - Öztürk (ab 68. Ibrahimaj).

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Elias Tiedeken ( Neusäß). - Zuschauer: keine. - Torfolge: 0:1 (2.) Korzuschek, 1:1 (48.) Cuni. - Gelbe Karten: Jüllich, Widemann, Schiek.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare