Regionalliga Südwest

Alzenau darf zu Hause spielen

  • vonRedaktion
    schließen

(hna). Wenn die Stadt Alzenau nur ein paar Kilometer weiter nördlich liegen würde, dann wäre die Fußball-Welt für das Regionalliga-Team in Ordnung. Weil das aber nun mal nicht so ist, sich Alzenau im bayerischen Rhein-Main-Gebiet befindet, herrscht dort großer Frust. Aufgrund des bayerischen Infektionsschutzgesetzes durfte der Verein keine Pflichtspiele gegen Mannschaften aus anderen Bundesländern austragen. Zumindest nicht in Alzenau.

Für den Hintergrund: Weil Alzenau teilweise nur einen Kilometer von der hessischen Grenze entfernt liegt, gehört der Klub schon seit mehr als 30 Jahren fußballerisch zu Hessen. Am Dienstag gab es nun aber erst einmal Entwarnung. Ab dem 19. September darf Bayern Alzenau auch zu Hause spielen - vor maximal 400 Zuschauern.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare