1. Gießener Allgemeine
  2. Sport
  3. Lokalsport

Alsfelder Heimsieg über Kaufungen

Erstellt:

Kommentare

IMG_3597_071222_4c
Mannschaftsführer Tobias Stein steuert einen Punkt zum Alsfelder Erfolg bei. © Red

(bf). Mit dem Heimsieg in Höhe von 4,5:3,5 in der Schach-Landesklasse Nord gegen Kaufungen sollte die erste Mannschaft des Alsfelder Schachvereins in dieser Saison nichts mit dem Abstieg zu tun haben.

Bernd Hombergs an Brett sechs verzichtete auf die Rochade. Durch einen Tausch erhielt er die halboffene h-Linie. Diese Tatsache ermöglichte einen gewinnbringenden Angriff auf den bereits rochierten König des Gegners. Zunächst ging es so erfolgreich weiter. Das 2:0 durch Mannschaftsführer Tobias Stein an Brett zwei durch eine schöne Kombination brachte ein wenig Sicherheit. Als dann noch Mike Heese an Brett vier über einen unwiderlegbaren Angriff mit Turm und Dame über die h-Linie gewann, war der Sieg in greifbare Nähe gerückt.

Die Bretter sieben und acht gingen für die Alsfelder verloren (3:2). Joachim Pade griff auf dem Königsflügel zu ungestüm an, sodass die Attacke nach hinten losging. Detlef Bruchschmidt hatte in der Eröffnung einen Bauern verloren. Diesen Vorteil spielte sein Gegner bis ins Endspiel aus und gewann. An Brett fünf hatte Helmut Wiegand schon drei Remisangebote erhalten, lehnte aber wegen des unklaren Ausgangs jedes Mal ab. Am Ende sorgte er für das 4:2. Jetzt fehlte nur noch ein Remis für den Mannschaftssieg. Diese Ursache verursachte bei Jens Schweisgut an Brett drei einen kurzfristigen Blackout. Nach einem sehr starken Springerzug bot er seinem Kontrahenten das Remis an, übersah dabei aber, dass dessen Stellung hoffnungslos verloren war. Es war immerhin der halbe Punkt, um den Mannschaftserfolg zu sichern. Die Spitzenpartie an Brett eins wurde trotzdem noch bis zum Ende ausgekämpft. Lothar Zilch unterlag hierbei.

Auch interessant

Kommentare