Allendorf/Lahn will Rückstand auf den 1. SCS verringern

(se) Für heimische Fußballer bietet das Osterfest mit seinen zusätzlichen Feiertagen die günstige Gelegenheit, ausgefallene Spiele nachzuholen und die Tabellen, die zum Teil in eine Schieflage geraten sind, zu begradigen. Und das ist auch in diesem Jahr so. Das Fußball-Programm zwischen Gründonnerstag und Ostermontag ist zwar nicht ganz so umfangreich wie in den letzten Jahren, doch kommen Fußball-Freunde auf ihre Kosten, auch wenn nur ganz wenige Jugendspiele ausgetragen werden.

(se) Für heimische Fußballer bietet das Osterfest mit seinen zusätzlichen Feiertagen die günstige Gelegenheit, ausgefallene Spiele nachzuholen und die Tabellen, die zum Teil in eine Schieflage geraten sind, zu begradigen. Und das ist auch in diesem Jahr so. Das Fußball-Programm zwischen Gründonnerstag und Ostermontag ist zwar nicht ganz so umfangreich wie in den letzten Jahren, doch kommen Fußball-Freunde auf ihre Kosten, auch wenn nur ganz wenige Jugendspiele ausgetragen werden.

Dabei müssen die Mannschaften der Hessenliga über Ostern sogar zwei Spiele austragen. Der SC Waldgirmes hat gestern Abend beim 5:4 gegen die TSG Wörsdorf bereits vorgearbeitet und erwartet Ostermontag den 1. FC Schwalmstadt, der FSV Fernwald trifft heute Abend auf eigenem Platz auf Kickers Offenbach II und ist am Montag beim SVA Bad Hersfeld zu Gast. In der Verbandsliga sind über Ostern die beiden Gießener Mannschaften VfB 1900 und TSG Wieseck nicht im Einsatz. Die Gruppenliga trägt den größten Teil ihrer Spiele am Montag aus.

Vereinzelt aufgearbeitet wird in der Fußball-Kreisoberlig aSüd, in der am heutigen Donnerstag drei Spiele auf dem Programm stehen. Dabei treffen mit dem TSV Lang-Göns und dem TSV Klein-Linden zwei Mannschaften aus der erweiterten Spitzengruppe aufeinander. Am Montag holt der auf Platz zwei notierte TSV Allendorf/Lahn die Partie gegen die TSG Nieder-Ohmen und kann dabei den Rückstand zu Tabellenführer 1. SC Sachsenhausen auf zwei Punkte reduzieren und den Abstand zu den weiteren Verfolgern ausbauen.

In der Kreisliga A Gießen stehen heute, am Samstag und am Montag Nachholspiele auf dem Programm. Im Verfolgerduell treffen dabei am Montag der ASV Gießen und die SG Treis/Allendorf aufeinander. Bereits heute stehen sich im Derby die "Zweiten" des VfR Lich und der SG Birklar gegenüber.

Auch in zwei der drei B-Liga-Gruppen im Fußballkreis Gießen stehen Nachholspiele an. Dabei hat in der Gruppe 1 Tabellenführer FSG Grünberg/Lehnheim/Stangenrod beim Nachbarn FSG Queckborn/Lauter anzutreten. Der Rangzweite SG Salzböden/Odenhausen ist bei Türkiyemspor Gießen zu Gast.

Die in der Gruppe 2 auf Platz drei notierte SG Frankenbach/Vetzberg ist beim ACE Gießen zu Gast und will mit einem Erfolg Boden im Kampf um die Aufstiegsplätze gutmachen.

Auch die Fußball-Frauen des FC Großen-Buseck sind in der Karwoche noch einmal gefordert. Heute Abend sind die Buseckerinnen beim Tabellenvordermann FC Rommelhausen zu Gast. In der Frauen-Kreisoberliga stehen zwei Spiele auf dem Programm.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare