Gruppenbild_241221_4c
+
Stolz auf ihre Leistungen sind die jungen Turnerinnen des TSV Allendorf/Lahn.

Allendorfer Nachwuchs wieder vor Publikum

(pm). Mit viel Freude haben vier Trainingsgruppen des TSV Allendorf/Lahn im weiblichen Leistungsturnen die Möglichkeit genutzt, ihre Übungen vor Kampfrichtern und Publikum auszutragen. Da es bedingt durch die Pandemie seit März 2020 keine Wettkampfangebote mehr gab, wurde nun ein interner Pokal-Wettkampf im Rahmen des Trainings organisiert.

Am Start waren die jüngsten Turnerinnen der Jahrgänge 2015 und 2016, P2-P3, die erst im Frühjahr mit dem Training begonnen haben. Hier wurden bereits sehenswerte Leistungen gezeigt. Den Pokal haben im Jg. 2015 Hannah Bui sowie Luna Wagner Lima (Jg. 2016) abgeräumt. Ebenfalls auf das Podest turnten sich Ida Schwabe/Leni Sophie Berk (2015) sowie Helena Purnhagen/Mariella Graf (2016). Auf den weiteren Plätzen folgten Rieke Elisa Homrighausen, Isabell Rexin, Ella Moog, Jule Bohl, Julia Jeuthner und Jana Pötzl.

In den nachfolgenden Altersklassen wurde in ausgelosten Zweier-Teams geturnt. Im Jahrgang 2012-2014, P3-P4, gingen zehn Turnerinnen an den Start. Den Pokal gewannen hier Carlotta Alban/Emma Marschall. Auf dem zweiten Rang landeten Lilly Hansen/Carlotta Alban, Dritter wurde das Team Lotta Stille/Sina Perl. Es folgten Emilia Nickel, Lena Sulzmann, Laina Fischer, Nele Jäger und Paula Dahm. Neben ihren P-Übungen zeigten sie zudem ihre Fähigkeiten im Slider ziehen und Taue klettern.

In der Wettkampfklasse P5-P6 (Jg. 2009-2011) gingen sieben Turnerinnen an die Geräte. Nicht zu schlagen war hier das Duo Femi Spika/Jasmin Schulz, dicht gefolgt von Carlotta Miche/Janne Staszyk auf dem zweiten Platz. Ebenfalls aufs Podest kam Carolin Lachmann im Team mit Janne Staszyk. Auf den weiteren Rängen folgten Sarah Aumann und Samira Schulz.

Aus dem gleichen Trainingsteam turnten fünf Sportlerinnen in der LK4 erstmals ihre selbst zusammengestellten Übungen, die sie mit viel Freude präsentierten. Den Pokal gewannen Paula Becker/Josephine Lefèvre, Zweite wurde Nele Kaiser im Team mit Lefèvre, Dritter Mia Langer/Paula Becker, Jette Neeb wurde Vierte mit Nele Kaiser.

Bei den Ältesten in der LK4 (Jg. 2007) hieß das Gewinner-Duo Sarah Krahl/Helen Schiel. Sie gingen trotz einiger verletzungsbedingter Ausfälle in ihrer Trainingsgruppe an den Start und nahmen verdient einen Pokal mit nach Hause.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare