Leichtathletik

Alle Vereine profitieren

  • Harold Sekatsch
    VonHarold Sekatsch
    schließen

Die Laufserie um den Mittelhessen-Cup war auch 2018 ein großer Erfolg. 13 Läufe wurden ausgetragen, davon allein zehn im Kreis Gießen, zwei in Wetzlar und eine Laufveranstaltung in Biedenkopf.

Gestartet wurde die Laufserie am 11. März mit dem Gießener Frühjahrslauf, den sportlichen Abschluss bildete der Zehn-Kilometer-Lauf der TSG Alten-Buseck. Bei der Siegerehrung am vergangenen Freitag im gut gefüllten Saal der Heuchelheimer Turnhallen-Gaststätte kamen die Läufer und Verantwortlichen noch einmal zusammen, um die erfolgreichen Teilnehmer auszuzeichnen. Zu den Gästen gehörte auch Ultra-Langstreckenläufer Joe Kelbel, der seinen Beruf als Börsianer in Frankfurt aufgegeben hat, um an Marathon- und Ultraläufen weltweit teilzunehmen und darüber zu berichten. In seinem mit Lichtbildern untermalten Vortrag über seine Teilnahme am Shanghai-Marathon und dem Zagora-Sahara-Trail über 52 Kilometer gewährte er einen Einblick in ungewöhnliche Laufveranstaltungen.

Durch den Abend führten Markus Bourcarde (Team Naunheim) und Sven Schnitker (LGV Marathon Gießen), an der Siegerehrung beteiligten sich Martin Seipp (TSG Leihgestern), Geschäftsführer der Mittelhessen-Cup-GbR, und weitere Verantwortliche. An der Laufserie 2018 beteiligten sich 4850 Finisher, allein 3325 nahmen an den für den Mittelhessen-Cup relevanten Läufen teil.

»Der Mittelhessen-Cup vermittelt einen besseren Kontakt zu anderen Vereinen«, berichtet Martin Seipp. »Man hilft sich gegenseitig.« »Für mich bedeutet der Mittelhessen-Cup Fortschritt«, stellt Thilo Gernandt (Macher des Heuchelheimer Mitternachtslaufes) heraus und verweist auf die mit Gründung der GbR geschaffenen Möglichkeiten der Zeitmessung und Datenerfassung. So sei die Messung mithilfe eines Transponders genau, die Auswertung erfolge schneller und die Ergebnisse stehen dann eher zur Verfügung. Wolfgang Bader sieht noch einen anderen Aspekt: »Die Zahl der Starter hat sich deutlich erhöht«, stellt der Vorsitzende des Lauftreffs Biebertal fest und nennt als weiteren Vorteil der Teilnahme am Mittelhessen-Cup die gemeinsame Nutzung der Zeitmessung und den besseren Kontakt zu anderen Vereinen. Die 13 Läufe im Mittelhessen-Cup haben alle einen eigenen Charakter. So hebt Martin Seipp den Leihgesterner Volkslauf als »familiär« heraus und berichtet, dass dieser in weitere (sportliche) Veranstaltungen der TSG eingebunden ist. Ein sportliches Volksfest mit dem Namen »Volksradwandern«, bei dem der Volkslauf, aber auch Touren für Radfahrer und Wanderer/Nordic Walker auf dem Programm stehen. »Sport im Ort«, beschreibt Thilo Gernandt den Heuchelheimer Mitternachtslauf, der auch wegen der zahlreichen Zuschauer an der Strecke etwas Besonderes darstellt. Zahlreiche Heuchelheimer unterstützen den Lauf, in dem sie die Strecke illuminieren und die Starter lautstark unterstützen. Dieser Lauf erfreut sich bei den Teilnehmern großer Beliebtheit. Einen anderen Trumpf zieht Wolfgang Bader aus dem Ärmel: »Die tolle Landschaft, die der Dünsberglauf zu bieten hat«, erklärt er. »Wir haben einen großen Zusammenhalt im unserem Lauftreff«, und so sei es möglich, eine solcher Veranstaltung zu stemmen.

Die drei Genannten sehen im Mittelhessen-Cup nur Vorteile. Die Vereine rücken zusammen, helfen sich gegenseitig. Durch den Zusammenschluss zu einer GbR wurden die Möglichkeiten für die einzelnen Vereine verbessert. Nicht nur in technischer Hinsicht, auch in anderen Bereichen. Und durch die Gesamtwertung wurde der Anreiz der Läufer erhöht, an möglichst vielen Veranstaltungen teilzunehmen. Allerdings ist die Ausrichtung eines Volklaufes eine aufwendige Sache, die einen hohen Zeitaufwand für die ehrenamtlichen Helfer erfordert. Und die werden weniger und älter. So musste der TV Großen-Buseck kapitulieren und richtet in diesem Jahr keinen Volkslauf aus. Dennoch wird es auch im neuen Jahr 13 Läufe im MHC-Wettbewerb geben. Neu im Angebot ist ein 15-Kilometer-Lauf im Rahmen der Limes-Winterlauf-Serie, veranstaltet vom TV Watzenborn-Steinberg, dem TV Grüningen und dem TV Holzheim, mit dem am 19. Januar der Mittelhessen-Cup 2019 eröffnet wird. (Foto: se)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare