Basketball

Alba zieht ins Finale ein

  • vonDPA
    schließen

(sid). Der Halbfinalgegner war nicht mehr als ein Sparringspartner: Die Basketballer von Mitfavorit Alba Berlin haben nach einer beeindruckenden Machtdemonstration ihren ersten Meistertitel seit zwölf Jahren im Visier. Im Duell mit den Baskets Oldenburg behielt der einstige Seriensieger der Bundesliga seine weiße Weste beim Endturnier in München: Dem 92:63 im ersten Halbfinalspiel folgte im zweiten am Mittwochabend ein 81:59 (41:34). Damit kann der Pokalsieger im Audi Dome sein erstes Double seit 2003 gewinnen. Bester Alba-Werfer war Kenneth Ogbe mit 16 Punkten. Die Finalspiele steigen am Freitag (20.30 Uhr/MagentaSport) und am Sonntag (15 Uhr/MagentaSport und Sport1).

"Es war wichtig, im Rhythmus zu bleiben", sagte Nationalspieler Johannes Thiemann im TV, warnte aber vor seinem früheren Klub. "Auf Ludwigsburg freut man sich nie."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare