750 aktive Sportler werden erwartet

Die Vorfreude bei den Vereinsverantwortlichen ist riesig. "Ein absoluter Höhepunkt für uns", sagt der Vorsitzende der Turn- und Sportfreunde Heuchelheim, Wolfgang Schleer, über das anstehende Wochenende, an dem das neu gestaltete Sportfeld neben dem alten Hallenbad und der Sporthalle zum Treffpunkt des mittelhessischen Turngaus wird.

Freitag

19.30 Uhr: Empfang und Meisterehrung TSF-Turnhalle Wilhelmstraße

Samstag

10.00 Uhr: Landesoffene Gaumeisterschaft im Rhönradturnen

11.00 Uhr: Eröffnung der Sportanlage u. a. durch Hessens Innenminister Volker Bouffier und Hessens Turn-Präsident Rolf-Dieter Beinhoff (musikalische Begleitung Michel Weiß.

12.30 Uhr: Eröffnung Gauturnfest; anschließend: Leichtathletik, Gerätturnen und Gymnastik der Aktiven; danach Siegerehrung (ca. 17.30 Uhr).

20.00 Uhr: Turnschau in der Sporthalle und "TuJu"-Treff.

Sonntag

09.30 Uhr: Gaukinderturnfest (Turnen, Leichtathletik, Fechten).

13.45 Uhr: Staffelwettbewerbe.

16.00 Uhr: Siegerehrung.

(jms) Die Vorfreude bei den Vereinsverantwortlichen ist riesig. "Ein absoluter Höhepunkt für uns", sagt der Vorsitzende der Turn- und Sportfreunde Heuchelheim, Wolfgang Schleer, über das anstehende Wochenende, an dem das neu gestaltete Sportfeld neben dem alten Hallenbad und der Sporthalle zum Treffpunkt des mittelhessischen Turngaus wird. Nach Angaben von Schleer könnte das Gauturnfest alle Rekorde sprengen. "Wir haben am Sonntag bei den Kindern eine rekordverdächtige Zahl von 450 Anmeldungen.

Hinzu werden auch sicher noch Anmeldungen am Wettkampftag kommen", sagt Schleer. Doch nicht nur der Sport wird viele Menschen anlocken. Auch die Einweihung des neuen Sportgeländes am Samstag dürfte in der Heuchelheimer Bevölkerung ein gesteigertes Interesse hervorrufen.

"Wir sind sehr froh, dass wir nahezu alle arbeiten zeitnah abschließen konnten. Im Sportfunktionshaus sind noch einige Feinarbeiten zu leisten", sagt Wolfgang Schleer, der gemeinsam mit Dutzenden an Mitstreitern aus dem Verein in den vergangenen Wochen und Monaten hart arbeitete, um am Wochenende eine gute Veranstaltung gewährleisten zu können. Das neue Sportgelände bietet optimale Entfaltungsmöglichkeiten. Ein moderner Kunstrasenplatz, eine neue Tartanbahn und zudem ein Funktionsgebäude, welches nahezu alle Wünsch erfüllt. Umso schöner, dass das Finanzierungskonzept voll aufging, wie Wolfgang Schleer betont: "Wir sind im Rahmen geblieben und konnten alles umsetzen, was wir wollten. Das ist natürlich toll."

Nach der Arbeit stehen nun Sport und Spiel an. Am Samstagmorgen stehen ab 10 Uhr die Rhönradturner im Mittelpunkt, wenn sie ihre landesoffene Gaumeisterschaft austragen. Nach der feierlichen Eröffnung des Sportgeländes ab 11 Uhr sind die erwachsenen Leichtathleten, Gerätturner und Gymnastikfreunde an der Reihe. Dabei sollen auch die Turn- und Gymnastikwettkämpfe bei gutem Wetter im Freien auf dem Kunstrasenplatz durchgeführt werden. Nach dem sportlichen Kräftemessen sind ab 17.30 Uhr die Siegerehrungen vorgesehen. Bislang haben sich für diese Wettkämpfe 85 Sportler angemeldet. 90 Rhönradturner und 120 Fechter werden das Sportzentrum füllen.

"Natürlich gehen wir davon aus, dass der Sportplatz aus allen Nähten platzen wird. Es wird eine tolle Veranstaltung und ein schöner Auftakt für die Anlage", ist sich Schleer, der sich natürlich auch auf die Turnschau am Samstagabend freut, sicher. Ein bunt gemischtes Programm aus Tanz, Gymnastik und Turnen werden die Zuschauer bei der Schau in der Sporthalle ab 20 Uhr erleben. Im Jugendzentrum geht dann bei der "TuJu"-Party für den Turnnachwuchs so richtig die Post ab.

Ehe die Kinder und Jugendlichen am Sonntagmorgen ab 9.30 Uhr mit dem Gau-Kinderturnfest starten und ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, steht eine sicher lustige und aufregende Zeltnacht bevor. Auf der Schwimmbadwiese direkt neben dem Sportgelände werden die Kids nächtigen. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten haben die Verantwortlichen der TSF, allen voran die Organisatorinnen Bianca Stamm und Kerstin Bender, ganze Arbeit geleistet. Für Verpflegung, Getränke und die Betreuung vor Ort ist gesorgt. Ein exakter Ablaufplan am Sonntag ist auch notwendig, denn neben den Turn- und Leichtathletikwettbewerben werden auch die Fechter aktiv in das Wettkampfgeschehen eingreifen. Das Gaufechtturnier mit Turnierreifeprüfung in den Disziplinen Florett, Degen und Säbel wird sicher auch viele interessierte Zuschauer anlocken. Bevor das Turnfest gegen 16 Uhr ausklingt, finden ab 13.45 Uhr die Staffelwettkämpfe statt.

Schon heute Abend lohnt sich ein Besuch der Heuchelheimer Turnhalle in der Wilhelmstraße, wenn ab 20 Uhr der Turngau Mittelhessen unter Vorsitz von Dr. Dennys Sawellion rund 200 Ehrungen vornimmt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare