Der achte Erfolg der Sportfreunde

  • Harold Sekatsch
    vonHarold Sekatsch
    schließen

(se). An der Tabellenspitze der Tischtennis-Bezirksliga zieht der Gießener SV III unbeirrt seine Kreise. In der vergangenen Woche konnte der Spitzenreiter mit seinen Saisonsiegen 13 und 14 die Punktebilanz auf 28:2 ausbauen. Am Freitag gewannen die Gießener beim TTC Vockenrod denkbar knapp mit 9:7, einen Tag später im Stadtderby gegen Grün-Weiß mit 9:3. Dafür, dass die GSV-"Dritte" noch so etwas wie einen Konkurrenten im Nacken spürt, sorgen die Spfr. Oppenrod, die nach dem 9:5-Erfolg bei der TTG Kirtorf/Ermenrod mit 24:6 Zählern den zweiten Platz bekleiden. Dritter ist der diesmal spielfreie VfB Ruppertsburg (20:10) vor der TTG Büßfeld, die nach der unerwarteten 7:9-Niederlage gegen den SSV Lardenbach/Klein-Eichen 18:12 Zähler aufweist. Im Kampf gegen den Abstieg sammelten die TSF Heuchelheim II mit dem 9:6 gegen die SG Climbach zwei Punkte ein.

Grün-Weiß Gießen - Rot-Weiß Odenhausen/Lda. 5:9:Mit Nahom Tewelde als Spitzenspieler geht es aufwärts bei den Grün-Weißen, die Niederlagen werden knapper, aber zu einem Punktgewinn hat es (noch) nicht gereicht. Tewelde holte mit Fabian Silber einen Punkt im Doppel. In den anderen Doppeln punkteten Sebastian Haupt/Steffen Groß und Michael Groß/Daniel Frickel für die Gäste. Dirk Horst (2), Axel Heckner und Tewelde sorgten in den Einzeln für die weiteren Zähler der Gastgeber. Die Rabenauer Sebastian Haupt, Tino Magel (je 2) sowie Frickel, Marko Benner und Steffen Groß trugen mit ihren Einzelsiegen zum Erfolg ihrer Mannschaft bei.

TTG Kirtorf/Ermenrod - Spfr. Oppenrod 5:9:Der achte Sieg hintereinander für die Sportfreunde, die durch Torsten Metz/Manuel Ruschig und Waqar Ahmad-Oßwald/Markus Henrich in den Doppeln zwei Punkte holten. Ein weiteres Doppel ging an die Hausherren, die durch die Routiniers Klaus Gläser/Steffen Schindler erfolgreich waren. In den Einzeln sorgten Matthias Seibert (2), Frank Flohr und Gläser für die weiteren Punkte der Gastgeber. Ruschig, Ahmad-Oßwald (je 2), Metz, Henrich und Harald Ehser machten in den Einzeln alles klar.

Birkenhauer/Geißler nervenstark

TTC Vockenrod - Gießener SV III 7:9:Der Spitzenreiter musste sich mächtig strecken, um als Sieger aus der Halle zu gehen. Allerdings konnten die Gießener in Alsfeld nicht in Bestbesetzung antreten. In den Anfangsdoppeln kamen sie durch Tim Birkenhauer/Markus Geißler und Pejman Khamehgir/Christian Prell zu zwei Siegen, Vockenrod durch Ralf Hollenbach/Benedikt Fey zu einem Erfolg. Eugen Wolf, Lutz Koch (je 2), Benedikt Fey und Jonas Fey (für Vockenrod) sowie Birkenhauer, Khamehgir (je 2), Robin Kehr und Christian Prell (für den GSV) holten die Punkte zum 7:8-Zwischenstand vor dem Abschlussdoppel, in dem Birkenhauer/Geißler gegen Hollenbach/Benedikt Fey mit 3:2 gewannen und damit den neunten Punkt für den Tabellenführer einfuhren.

TSF Heuchelheim II - SG Climbach 9:6:Nach drei Niederlagen endlich wieder ein Erfolgserlebnis für die TSF-"Zweite", während die SG nach zuletzt 5:1-Punkten eine Niederlage hinnehmen musste. Nach den Doppeln sah es aber recht gut aus für den Gast, der durch Artur Muchametgariev/Patrik Gondurak und Max Höfliger/Tristan Kutscher hier doppelt punktete. Auf Heuchelheimer Seite waren Uwe Nitschke/Dr. Oliver Buckolt erfolgreich. Marcel Mattern, Muchametgariev, Höfliger und Kutscher holten die Punkte drei bis sechs für den Gast. Auf der anderen Seite zeichneten Uwe Weber, Andrzej Janicki, Nitschke (je 2) sowie Martin Hajdu und Abteilungsleiterin Christine Lenke für die weiteren Heuchelheimer Zähler zum knappen Sieg verantwortlich.

Gießener SV III - Grün-Weiß Gießen 9:3:Die Derbygäste kamen prächtig aus den Startlöchern und lagen nach den Doppeln in diesem ungleichen Duell zwischen dem Tabellenführer und dem Schlusslicht mit 2:1 vorn. Dabei hatten Nahom Tewelde/Fabian Silber und Julian Frick/Franco Falcone für die Grün-Weißen gepunktet. Das Doppel Tim Birkenhauer/Markus Geißler holte den Ehrenpunkt in diesem Bereich für den GSV. Der dritte Zähler für Grün-Weiß ging auf das Konto von Tewelde. Danach ließen die Gastgeber nichts mehr zu und landeten nach Siegen von Birkenhauer, Nils Mengel (je 2), Pejman Khamehgir, Robin Kehr, Arne Appunn und Geißler einen deutlichen Erfolg.

Schmidt/Hansel machen alles klar

TTG Büßfeld - SSV Lardenbach/Klein-Eichen 7:9:Nach drei Stunden und 30 Minuten war die Begegnung zugunsten der Gäste entschieden. Die Spieler des SSV bewiesen in dem Homberger Stadtteil ein großes Stehvermögen, denn sie entschieden alle fünf Fünf-Satz-Spiele für sich. Nach den Anfangsdoppeln lagen aber die Hausherren mit 2:1 vorn, für die hier Daniel Schönfelder/Heiko Habermehl und Stefan Wagner/Udo Winkler punkteten. Jan Schmidt/Ulrich Hansel waren für Lardenbach/Klein-Eichen erfolgreich. Vor den letzten beiden Einzeln lagen die Gastgeber nach Siegen von Schönfelder, Wagner und Habermehl (TTG) sowie Schmidt, Daniel Berg (je 2), Stefan Weeke, Ulrich Hansel und Robin Zinkowski (SSV) mit 5:8 im Hintertreffen, ehe die Büßfelder Marcel Moser und Udo Winkler zum 7:8 verkürzten und so für ihre Mannschaft die Chance auf einen Teilerfolg wahrten. Im Abschlussdoppel gewannen aber die Lardenbacher Schmidt/Hansel (3:1 gegen Schönfelder/Habermehl) und bescherten ihrem Team damit alle beiden Punkte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare