Acht Gegentore beim Aufsteiger

  • vonMartin Ziehl
    schließen

(maz). Wie das Bundesliga-Abenteuer der Fußball-B-Juniorinnen des FFC Pohlheim weitergeht, bleibt nach der herben 0:8-Auswärtsniederlage beim 1. FC Donzdorf abzuwarten. Im Gegensatz zur 0:3-Auftaktniederlage beim Südstaffel-Tabellenführer SC Freiburg lieferte die Elf von FFC-Trainer Turgay Schmidt eine ganz schlechte Leistung ab. Schon im Vorfeld der Partie hätte gewarnt werden können, denn die bislang ebenso punktlosen Gastgeberinnen des schwäbischen Aufsteigers hatten am vergangenen Wochenende den ersten Saisonsieg verbucht, während das Team aus Mittelhessen spielfrei war.

Nach gut elf Minuten war in Donzdorf beim Stande von 3:0 für die Heimelf die Vorentscheidung gefallen. Da war die Enttäuschung von Gästetrainer Schmidt verständlich, denn die meisten seiner Spielerinnen hatten an diesem Tag nicht die Mindestanforderung für die höchste Spielklasse in Deutschland. Zudem fehlte Nationalspielerin Katharina Mecik, die nur ein Gastspielrecht in Pohlheim hat, und es vorzog, dem eigenen Stammverein Flieden mit dem 1:0 zum 4:2-Auswärtssieg der männlichen C-Junioren in der Verbandsliga Nord zu verhelfen.

Einzig FFC-Spielführerin Jana Bogateck und Lea Jackl konnten in der Innenverteidigung Normalform erreichen, was aber im Teamsport nicht immer reicht. Nach 40 Minuten zur Pause hatte Donzdorf das Ergebnis auf 7:0 ausgebaut.

Der Treffer zum 8:0-Endstand fiel drei Minuten nach Wiederbeginn. Anschließend überstand der FFC wenigstens 37 Minuten ohne weiteres Gegentor. Da FFC-Spielerin Angela Schlosser wegen gesundheitlicher Probleme längere Zeit am Spielfeldrand behandelt werden musste, geriet das aber zur Nebensache.

Ein Ausblick auf das kommende Wochenende ist schwer, denn ob der FC Bayern München seinen Nachwuchs wegen Corona überhaupt nach Hessen schickt, ist ungewiss. Der geplante Anstoß am kommenden Samstag ist um 14 Uhr in Grüningen. Mit dabei ist eine von Hessens höchsten Schiedsrichterinnen, Julia Boike aus Altenstadt.

Donzdorf: Drienko (ab 41. Kirin); Steiner, Reiser, Meißner (ab 41. Hommel), Kinkel, Scheiring, Bauer, Fleischmann (ab 57. Zachariadis), Mangold, Sentürk (ab 41. Wöller), Werthner (ab 56. Kitzinger).

Pohlheim: Wolff; Wanke, Bogateck, Jackl, Schlick (ab 55. Hess), Reinhard (ab 23. Schöneck), Riegel (ab 68. Robles), Schlosser (ab 41. Schlosser), Fenner, Meindl (ab 55. Amane), Kammer.

Steno / SR: Pink (Stuttgart). - Zu.: 170. - Tore: 1:0 (2.) Mangold, 2:0 (8.) Bauer, 3:0 (11.) Sentürk, 4:0 (15.) Werthner, 5:0 (19.) Reiser, 6:0 (27.) Mangold, 7:0 (35.) Scheiring, 8:0 (43.) Steiner.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare