46ers-Partie in Berlin wird verlegt

  • Vonred Redaktion
    schließen

(ms/pm). Was sich in den letzten Tagen angedeutet hatte, ist nun Gewissheit. Die Partie der Gießen 46ers in der Basketball-Bundesliga am Sonntag bei Alba Berlin ist abgesetzt worden. Wann die Begegnung nachgeholt wird, ist noch offen.

Der 17. Spieltag der Bundesliga findet an diesem Wochenende ohne Beteiligung der Gießen 46ers statt. Die am Sonntag um 20.30 Uhr angesetzte Partie zwischen Alba Berlin und den Mittelhessen wurde aufgrund der andauernden Quarantäne-Maßnahme und die gemäß der Regularien entsprechenden Beantragung der Hauptstädter auf Spielverlegung auf einen unbestimmten Termin verlegt.

Die 46ers sollten am Sonntag beim deutschen Meister antreten, doch die Albatrosse befinden sich aufgrund von elf infizierten Personen noch immer im vom Berliner Gesundheitsamt vorgeschriebenen Quarantänezeit. Zuvor war schon die Austragung des Bundesliga-Spiels der Berliner bei den Braunschweig Lions am vergangenen Sonntag nicht möglich gewesen. Es folgten auch Absagen in der EuroLeague.

Sofortige Trennung von Jalen Tate

Wie die 46ers weiter mitteilten, hat sich der Verein mit sofortiger Wirkung von Jalen Tate. Dem Guard wurde am Mittwoch mitgeteilt, dass man aus disziplinarischen Gründen seine Dienste für die restliche Saison nicht mehr in Anspruch nimmt und ihn somit freistellt. Der Rookie absolvierte insgesamt zehn Partien für die Mittelhessen.

Geschäftsführer und Sportdirektor Sebastian Schmidt zu der Personalie: »Egoistische Spieler mit einer schlechten Körpersprache sind absolut deplatziert und werden uns in der Mission Klassenerhalt nicht helfen. Deswegen ist es besser in dieser Situation einen Schlussstrich zu ziehen!«

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare