Center Chad Brown verstärkt die Gießen 46ers im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga. FOTO: IMAGO
+
Center Chad Brown verstärkt die Gießen 46ers im Abstiegskampf der Basketball-Bundesliga. FOTO: IMAGO

46ers bestätigen Brown-Transfer

  • vonred Redaktion
    schließen

(pm/ra) Der US-amerikanische Center Chad Brown verstärkt die Gießen 46ers. Der im Abstiegskampf befindliche Basketball-Bundesligist bestätigte am Dienstagnachmittag erste Medienberichte vom späten Sonntagabend und damit die wiederholten Veröffentlichungen dieser Zeitung von Sonntag bis Dienstag. Der 2,06 m große und über 110 kg schwere Modelathlet kommt aus der ersten griechischen Liga und hatte seinen Wechsel an die Lahn selbst über die sozialen Medien publik gemacht.

Die Gießen 46ers sind mit ihrem Stellenprofil unter dem Korb in Griechenland bei Erstligisten Chariloas Trikoupis Mesologiou fündig geworden. Der athletische Center mit Spitzname "The Beast" befindet sich bereits in Deutschland und hat die verordnete Quarantäne angetreten. Der 24-jährige US-Amerikaner, der noch seinen obligatorischen Medical-Check durchlaufen muss, erhält beim Traditions-club einen Vertrag für die restliche Spielzeit und läuft ab sofort mit der Rückennummer 22 in der Basketball-Bundesliga auf.

Sportdirektor Michael Koch, der am Montag den Wechsel noch nicht hatte bestätigen wollen, sagt: "Mit Chad Brown ist es uns gelungen, einen Spieler zu verpflichten, der sehr gut in unser gesuchtes Anforderungsprofil passt. Er steht im Saft und war in Europa aktiv. Seine letzte Partie hat er am Sonntag in Griechenland gespielt. Als kompakter und athletischer Center wird er das Team defensiv wie offensiv voranbringen."

Am vergangenen Wochenende war Chad Brown für seinen ersten europäischen Club Charilaos Trikoupis Mesologiou noch einmal mit 22 Punkten und zwölf Rebounds gewinnbringend unterwegs. Nur einige Stunden später betrat er schon das Flugzeug Richtung Deutschland. In insgesamt neun Partien in der ersten griechischen Liga verbuchte der Mann aus Deltona/Florida starke 12,7 Punkte und 8,8 Rebounds.

Für Interimscoach Rolf Scholz ist "Chad ein sehr athletischer Spieler mit einer enormen körperlichen Präsenz. Er wird unserem Spiel auf beiden Seiten des Feldes Elemente im Insidespiel geben, die wir bisher nicht haben."

Vertrag bei den Dallas Mavericks

Vor dem Engagement in Europa war der patentierte Ringbeschützer für die Texas Legends in der NBA G-League zugange. Zuvor unterschrieb die Gießener Neuverpflichtung zwar einen Vertrag bei den Dallas Mavericks, doch die Legends entschieden sich, ihren College-Absolventen umgehend ins Farmteam zu beordern. Dort bestritt der dynamische Center 42 Spiele, wobei er in 37 Begegnungen als Starter fungierte. Ihm gelangen 5,5 Punkte und 6,6 Rebounds pro Spiel.

Auf dem College bekleidete Brown vier Jahre lang den Frontcourt für die UFC Knights - unter anderem gemeinsam mit dem 2,26-m-Hünen Tacko Fall. Vom Freshman bis zum Senior steigerten sich seine Werte stetig auf am Ende 4,5 Punkte und 5,0 Rebounds pro Begegnung. An die University of Central Florida (UFC) kam der High School-Absolvent mit der Empfehlung aus seinem Senior-Jahr von 14,7 Punkten, 15 Rebounds und 9,4 Blocks.

Ob und von welchem ihrer Bundesliga-Akteure sich die Gießen 46ers als Tabellenvorletzter in Folge der Brown-Verpflichtung trennen werden, ist noch nicht offiziell verkündet worden. Spekuliert wird über einen Abgang von Liam O’Reilly. Überdies steht in den nächsten Tagen die Entscheidung darüber an, ob Rolf Scholz mehr als nur ein Übergangscoach bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare