VfB 1900 entscheidet Derby für sich

(mas) Im Derby der Fußball-Hessenliga setzten sich die C-Junioren des VfB 1900 Gießen gegen die TSG Wieseck, die mit dem jüngeren Jahrgang am Spielbetrieb dieser Klasse teilnimmt, mit 3:2 (1:1) durch.

Nach der ersten Chance durch Köse (2.) konnte die TSG Wieseck nach einem Freistoß, den Lars Stingl aus dem anschließenden Gewühl heraus zum 1:0-verwertete, in Führung gehen. Eine weitere Chance besaßen die Gäste, als ein 40-Meter-Schuss gegen die Latte des Gießener Tores flog. Der VfB erholte sich schnell vom Rückstand und versuchte nun auch seinerseits, den Ausgleich zu erzielen, doch die herausgespielten Chancen wurden vergeben. Einzig Tolga Dagli behielt in der 32. Minute die Ruhe und traf aus 18 Metern zum 1:1-Pausenstand. Obwohl VfB-Trainer Ingo Flechtner in der Halbzeitpause noch die Fehler ansprach, konnte die TSG nach einem Missgeschick der Gastgeber in der 40. Minute durch Kubilay Avcu mit 2:1 in Führung gehen.

Durch Umstellungen und Einwechslungen fanden die Gastgeber erneut in ihr gutes Spiel zurück. Sie setzten die Wiesecker nun erheblich unter Druck und erzielten in der 62. Minute den 2:2-Ausgleich. Nach einem Eckstoß war es VfB-Spieler Joshua Wollmann, der den Ball aus zwölf Metern unhaltbar im Wiesecker Tor unterbrachte. Nur zwei Minuten später erzielte Steven Rumpf nach einem schönen Solo den 3:2-Siegtreffer für den VfB 1900 Gießen.

VfB Trainer Ingo Flechtner meinte nach dem Spiel: "Heute hat sich die Mannschaft selbst belohnt und ist nach zweimaligem Rückstand wieder zurückgekommen, dafür gebührt ihr Respekt und Anerkennung! Anerkennung auch für die Gästeelf, die gutes Spiel und faires sportliches Auftreten zeigte."

VfB 1900 Gießen: Vogt; Wollmann, Krämer, Xenokalakis, Giovanakis, Dagli, Brückner (ab 30. Lack), Mertes (ab 55. Schmidt), Köse, Özen (ab 45. Rumpf), Ackermann.

TSG Wieseck: Birol; Julian Becker, Alber, Samuel Biek (ab 35. Johannes Biek), Röhmig, Stingl, Wölfert (ab 41. Olbricht), Schwarz (60. Schmitt), Avcu, Schierl (ab 35. Kraft), Ernst.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Kommentare