14. Juli 2013, 11:18 Uhr

Rote Teufel verpflichten Taylor Carnevale

(mn) Taylor Carnevale besetzt die dritte Kontingentstelle beim EC Bad Nauheim. Am Sonntagabend hat der Eishockey-Zweitligist die seit Wochen kursierenden Gerüchte um die Verpflichtung des 22-jährigen Stürmers, dessen Vater Frank die Roten Teufel im April als Coach zur Oberliga-Meisterschaft geführt hatte, bestätigt.
14. Juli 2013, 11:18 Uhr
Taylor Carnevale. (Foto: Chuc)

Carnevale junior hatte auf Grund einer Schulterverletzung nahezu die komplette vergangene Saison pausieren müssen und abschließend fünf Spiele für die Utah Grizzlys in der East Coast Hockey League bestreiten können. Zuvor konnte der Rechtsschütze allerdings in 287 Spielen in der Ontario Hockey League (OHL) 89 Treffer erzielen und 123 weitere Tore vorbereiten (212 Punkte). Im Sommer 2011 hatten die Los Angeles Kings aus der National Hockey Liga (NHL) Taylor Carnevale als einen von 156 OHL-Spielern zu einem NHL-Neulingscamp eingeladen.

»Er wird – wie jeder andere im Kader – seine Aufgabe haben und um jeden Zentimeter Eis kämpfen. Taylor verfügt über eine hohe Eishockey-Intelligenz«, sagt Vater und Trainer Frank, der gerade von seinem Geburtstagsurlaub mit Taylor und dessen Bruder Ian von den Bahamas ins kanadische Toronto zurückgekehrt ist. »Ich bin sehr froh, dass er sich entschieden hat, mir nach einer großartigen Junioren-Zeit nun nach Bad Nauheim zu folgen«, sagt Frank Carnevale. Vorbehalte, familiäre über sportliche Kriterien zu stellen, weist der Coach von sich. »Ich habe mir diese Entscheidung gut überlegt. Für mich war die Möglichkeit, Familie und Trainerjob zu kombinieren, auch ein Kriterium, in Bad Nauheim zu verlängern. Und letztlich trage ich die Verantwortung für den Kader. Wenn die Fans ihm nur zehn Prozent der Symphathien entgegenbringen, die sie mir gegenüber zeigen, wird dies seinen Einstieg erleichtern.«
Im Laufe der vergangenen Saison hatten die Brüder Taylor und Ian ihren Vater besucht und unter anderen in den Spielen in Kassel und Frankfurt die Emotionen auf den Tribünenplätzen verspürt. Bereits im Januar, als Taylor Carnevale mit der Mannschaft trainiert hatte, um nach langer Pause konditionell den Anschluss wiederherzustellen, war im Umfeld über dessen Verpflichtung spekuliert worden. »Er hat Potenzial. Das hat er in der OHL eindrucksvoll bewiesen. Mehr als 200 Punkte scort man nicht einfach mal so. Ich hoffe, dass er sein Talent, das er uns im Winter angedeutet hat, abrufen kann«, sagt Daniel Heinrizi, der Sportliche Leiter.
Taylor Carnevale, der bereits in dieser Woche nach Bad Nauheim kommt, um sich in die Trockentrainingsgruppe von Fitness-Coach Matthias Ott zu integrieren, ist mit 22 Jahren der aktuell jüngste Kontingentspieler in den Reihen der Zweitligisten und rückt darüberhinaus schon auf Grund seines Namens in den Fokus. »Taylor ist ein Teammitglied wie jeder andere Spieler auch. Ich will eine Mannschaft, die als Team funktioniert. Das war auch in der letztjährigen Final-Serie der Schüssel zum Erfolg«, sagt Frank Carnevale.
Die Roten Teufel hatten zuletzt zweimal negative Erfahrungen in vergleichbaren familiären Konstellationen machen müssen. In der Abstiegssaison 1992/93 konnten weder Trainer Rudi noch Sohn Roman Sindelar als Verteidiger die Erwartungen erfüllen, und in der Saison 1999/2000 haben sich die Badestädter zunächst von Verteidiger Darryl Olsen getrennt, später auch von dessen Bruder Dan, der die Mannschaft gecoacht hatte. Frank Carnevale, der im Vorjahr Brad Miller und Josiah Anderson ohne Spielpraxis geholt und zu Playoff-Helden geformt hatte, will nun das Gegenteil beweisen.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniel Heinrizi
  • EC Bad Nauheim
  • Hockey
  • Los Angeles Kings
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.