15. August 2018, 21:54 Uhr

Sieglos-Serie

Türk Gücü Friedberg: Die Hessenliga-Überraschung bleibt aus

Türk Gücü Friedberg hat in der Fußball-Hessenliga die nächste Niederlage kassiert. Bei Bayern Alzenau gab es ein 1:2 - im Kader des Wetterauer Aufsteigers gab es derweil aber eine Überraschung.
15. August 2018, 21:54 Uhr
Das Trainerduo von Türk Gücü Friedberg, Gültekin Cagritekin (l.) und Mustafa Fil, sehen in Alzenau das vierte Spiel ihrer Aufsteigermannschaft ohne Sieg. (Archivfoto: Chuc) (Foto: A. Chuc (www.chuc.de))

Die Hoffnung der Türk Gücü-Trainer Muatafa Fil und Gültekin Cagritekin, im Gastspiel beim letztjährigen Hessenliga-Vizemeister einen Coup zu landen und Zählbares mit nach Hause zu nehmen, erwies sich letztlich nur als Wunschdenken. Bayern Alzenau präsentierte sich unter der Regie von Coach Angelo Barletta auf dem Rasenplatz des Städtischen Sportzentrums nämlich einen Tick cleverer im Abschluss und überstand angesichts des 2:1 (1:1)-Erfolges über die Friedberger nach Hadamar, Ginsheim und den Wetterauer Lokalrivalen Bad Vilbel auch das vierte Saisonspiel ohne Blessuren.

Kevin Bassey Effiong, der Ende Juni zum Verbandsligisten SC 1960 Hanau gewechselt war, nunmehr aber aus beruflichen und sportlichen Gründen die Rolle rückwärts übte und in der Friedberger Defensivkette zusammen mit Sebastian Bartel im Zentrum begann, bot dabei einen durchaus gelungenen Einstand. »An ihm lag es nicht, dass wir trotz einer deutlichen Steigerung gegenüber der Ginsheimer Niederlage zum dritten Mal leer ausgegangen sind«, meinte Friedbergs Sportlicher Leiter Gökhan Satir.

Türk Gücü Friedberg in Alzenau: Bahssou mit der Führung

Der Hessenliga-Neuling, der neben Effiong für Luca Grölz in der Offensive Vuk Toskovic für Massé Bell Bell brachte, startete optimal. Ab der achten Minute lagen die Gäste vorne. Lukas Zarges hatte Younes Bahssou optimal bedient, und der pfiffige TG-Torjäger überlistete Bayern-Keeper Brao im Fallen. Klar, dass Alzenau in der Folgezeit einen Gang höher schaltete. Der 1:1-Ausgleich fiel in der 36. Minute, wobei Friedbergs Keeper Vladan Grbovic gegen Patrick Kalatas Flachschuss ins linke Eck nach Pass von Selishta keine Abwehrchance hatte.

In einer vorwiegend vom Kampf geprägten Partie erstritten sich die Platzherren ab den zweiten 45 Minuten ein Chancenplus. Kalata zielte in der 53. Minute eine Etage zu hoch und scheiterte wenig später an Grbovic. Friedberg antwortete mit einem Treffer von Bahssou, dem Referee Dennis Meinhardt in der 70. Minute jedoch die Anerkennung verweigerte. Gökhan Satir konnte diese Entscheidung nicht nachvollziehen: »Es soll Abseits gewesen sein, aber der Ball kam vom Gegner.« Pech für die Friedberger – und es sollte noch schlimmer kommen, denn kurz darauf durfte sich Hedon Selishta auf der Gegenseite als Alzenauer Matchwinner feiern lassen. Zunächst, in der 71. Minute, hatte er zwar nur den Pfosten getroffen, doch drei Minuten später verwandelte der quirlige Stürmer eine Kaiser-Flanke am langen Pfosten lauernd zum 2:1-Endstand.

Türk Gücü Friedberg in Alzenau: Das Spiel im Stenogramm

Bayern Alzenau: Brao – Okyere (46. Bari), Schmitt (70. Cetin), Auer, Wilke – Ljubicic, Milosevic, Kaiser, Kalata – Hochstein (47. Calabrese), Selishta.

Türk Gücü Friedberg: Grbovic – Takahashi, Bartel, Effiong, Usic – Tesfaldet, Zarges (60. Vranesevic), Erdogan, Gürsoy (81. Bell Bell), Toskovic (74. Özalp) – Bahssou.

Im Stenogramm / Tore: 0:1 (8.) Bahssou, 1:1 (36.) Kalata, 2:1 (74.) Selishta. – Schiedsrichter: Dennis Meinhardt (Flieden). – Zuschauer: 420.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedberg
  • Fußball
  • Türk Gücü Friedberg
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.