29. Juni 2018, 22:13 Uhr

Hessenliga

Trainingsauftakt: Wie Türk Gücü Friedberg die Hessenliga-Saison angeht

Hessenliga-Aufsteiger Türk Gücü Friedberg hat am Freitag die erste Trainingseinheit absolviert. Bei Sonnenschein und guter Laune. Zwei Stammspieler werden die Kreisstädter allerdings verlassen
29. Juni 2018, 22:13 Uhr
Lockeres Einlaufen: Fußball-Hessenliga-Neuling Türk Gücü Friedberg hat am Freitag das Training mit Blick auf den Saisonstart gegen den FV Bad Vilbel aufgenommen. (Foto: Nickolaus)

30 Grad, Sonnenschein, gute Laune - und ganz viel Euphorie: Türk Gücü Friedberg ist am Freitagabend in die Vorbereitung auf die Fußball-Hessenliga-Saison 2018/19 gestartet. 18 Feldspieler und zwei Torhüter konnte Mustafa Fil zum Training auf dem Kunstrasenplatz in Ober-Rosbach begrüßen; darunter mehr als eine Handvoll zumeist junge Gastspieler, die sich für einen Kaderplatz empfehlen wollen. Zwei Stammkräfte der Aufsteigermannschaft werden die Kreisstädter verlassen: Sebastian Weigand und Selim Aljusevic. Das Duo hatte zuletzt die Innenverteidigung gebildet. In den Gesprächen mit den beiden Routiniers konnte keine Einigung erzielt werden.

Nur 23 Tage lagen zwischen dem letzten Spiel und Aufstiegsrunde und dem ersten Training. »Das reicht, um das Erreichte zu realisieren, aber nicht zur Erholung«, sagt Florian Decise, im Vorjahr der Kapitän der Mannschaft. Zusammen mit Alit Usic stach der 30-Jährige in der Kabine unter den vielen oft noch sehr jungen Spielern heraus. Desice, der über reichlich Hessenliga-Erfahrung verfügt, erwartet eine »schwere, körperlich harte und zweikampfintensive Saison.« Als Aufsteiger kämpfe man zunächst automatisch um den Klassenerhalt. »Und da müssen wir früh punkten, um uns da möglichst raushalten zu können.«

Mit der Verpflichtung von Stürmer Younes Bahssou (mehr als 100 Tore in 151 Hessenliga-Spielen/zuletzt Borussia Fulda) und Innenverteidiger Sebastian Bartel (36 Regionalliga- und 122 Hessenligaspiele/zuletzt TSV Lehnerz) hat der Neuling zwei personelle Coups gelandet, die die Konkurrenz durchaus haben aufhorchen lassen. Zusammen mit Mittelfeld-Stratege Decise werden Bartels und Bahssou die TGF-Achse bilden.

Fil und seinem Coachingpartner Gültekin Cagritekin (derzeit noch im Urlaub) bleiben bis zum Saisonstart nur vier Wochen. Einige im Vorjahr noch gesetzte Spieler steigen urlaubsbedingt zudem erst mit zehntägiger Verspätung ins Training ein. »Das ist natürlich nicht optimal. Wir können in manchen Dingen nicht in die Tiefe gehen«, sagt Fil, dem angesichts des »Projekts Hessenliga«, wie er es nennt, aber die Augen leuchten. »Wir als kleiner Verein ohne eigene Anlage haben das eigentlich Unmögliche möglich gemacht. Und die Bilder vom letzten Spiel kann uns keiner mehr nehmen. Die Jungs sollen jetzt rausgehen, Spaß haben und die Euphorie und den Elan mitnehmen«, sagt er.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedberg
  • Fußball
  • Türk Gücü Friedberg
  • Michael Nickolaus
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.