12. September 2018, 19:56 Uhr

Tagessieg in Remagen

12. September 2018, 19:56 Uhr
In Remagen gewinnen die Frauen vom Triathlon Wetterau. Die Männer werden Vierter (v. l.): Phyllis Hankel, Rebecca Huckestein, Marco Dohle, Manuela Bartels, Felix Sebastian Girg, Oliver Weber, Nadine Schmidt, Sven Bartels und Timo Brückhof. (Foto: privat)

Den Aufstieg in die 2. Triathlon-Bundesliga Süd vor Augen haben die Regionalliga-Teams vom Triathlon Wetterau. Die Damen holten zuletzt am Rhein den Tagessieg. Der RVW Gambach war in Arolsen in der 2. Seniorenliga das Maß aller Dinge und steigt in die 1. Hessische Seniorenliga auf. Stefanie Weiß (RVW Gambach) und Georg Dewald (Triathlon Wetterau) indes feierten am Twistesee bei den hessischen Meisterschaften starke Einzelresultate.

Den Tagessieg in der Regionalliga Mitte fuhren Manuela Bartels (3.), Nadine Schmidt (5.), Rebecca Huckestein (7.) und Phyllis Hankel (13.) vom Triathlon Wetterau beim Rhein-Ahr-Triathlon in Remagen ein. Mit dem Start von der Fähre, der Schwimmdistanz über 2,8 Kilometer und dem Ausstieg an der ehemaligen »Brücke von Remagen« gehört das Traditionsrennen zu den spektakulärsten der Szene. Manuela Bartels erreichte mit starker Radzeit von 1:23:28 Stunden über die 44 welligen Radkilometer als Erste die Wechselzone. Auf der 10,5 Kilometer langen Laufstrecke musste sich die Physiotherapeutin von drei Konkurrentinnen überholen lassen und setzte mit dem dritten Einzel-Platz das Fundament für das Teamergebnis. Nadine Schmidt fuhr 1:22:51 Stunden, ließ beim Laufen einige Körner (51:07) und sorgte mit Neuzugang Rebecca Huckestein für den Tagessieg. Huckestein rannte nach verhaltenen 1:30 Stunden auf dem Rad mit einem starken Laufsplit von 45:06 unter die Top Ten. Altersklassen-Silber bejubelten Nadine Schmidt (W30) und Bartels in der W35.

Timo Brückhof auf Rang zehn, Sven Bartels auf Platz 16, Felix Sebastian Girg auf Position 19 und Oliver Weber auf Rang 28 feierten den vierten Tagesplatz in der Regionalliga. Bronze in ihren Altersklassen nahmen Brückhof, Girg und Weber mit in die Wetterau. Marco Dohle musste das Rennen mit Raddefekt vorzeitig beenden. Damit schlossen die Damen die Ligasaison mit dem zweiten Gesamtplatz ab und die Herren mit Rang drei. Offen ist, ob der Aufstieg in die 2. Bundesliga Süd erreicht wurde. Im Vorjahr stiegen zwei weibliche hessische Teams auf. Ob bei den Männern der Tabellenerste SC Oberursel sein Aufstiegsrecht wahrnimmt, ist noch unklar. Dem DSW Darmstadt als Zweitem ist der Aufstieg verwehrt.

Den Tabellenführer KSV Baunatal überholte der RVW Gambach beim Twistesee-Triathlon in Arolsen. Mit einem Tagessieg in der 2. Seniorenliga distanzierten Jens Schäfer (2.), Oliver Ott (6.) und Oliver Fritzius (8.) die Konkurrenz deutlich, fuhren den Tagessieg ein und schoben sich auf Gesamtplatz eins. Der SV Fun-Ball Dortelweil erreichte in der Endabrechnung den sechsten Platz, in der 1. Seniorenliga sogar den vierten Rang.

Dewald und weiß mit Topresultaten

Stefanie Weiß (RVW Gambach) und Georg Dewald (Triathlon Wetterau) erreichten unterdessen bei den Hessenmeisterschaften über die olympische Distanz mit dem Gesamtsieg und Bronze Top-3-Resultate. Die Wölfersheimerin Weiß siegte in 2:24:25 mit 13 Minuten Vorsprung. Dewald finishte mit 2:14:51 Stunden als drittschnellster Hesse und nahm den Titel des hessischen Triathlonmeisters in der M25 mit. Helmut Mohr und Andreas Braun vom Triathlon Wetterau feierten in Arolsen hessische Einzelmedaillen. Braun (2:25:54) holte Bronze in der M50, Mohr (3:11) wurde hessischer Vizemeister in der M65. 1500 Meter im Twiste-Stausee, zwei Radrunden mit 730 Höhenmetern und Laufrunden mit 15-prozentigem Anstieg waren dabei zu bewältigen.

Beim Baunataler City-Triathlon ging es am Sonntag derweil um letzte Wertungspunkte für die Teams der 3. bis 5. Hessenliga. Im Teamformat mussten zunächst 750 Meter im Hallenbad geschwommen werden. Anschließend ging es als Jagdstart im Stadion auf die 20 Radkilometer, ehe fünf Kilometer im Park zu laufen waren. Der SV Fun-Ball Dortelweil sicherte sich mit dem dritten Endplatz in der 4. Liga, der RVW Gambach und Triathlon Wetterau mit dem vierten Endplatz in der 3. und 5. Liga jeweils den Aufstieg.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Sport-Mix
  • Tanja Weber
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.