12. September 2018, 19:56 Uhr

Kim Lehr

»Oft ausrechenbar«

12. September 2018, 19:56 Uhr
Kim Lehr

Bei der MSG Florstadt/Gettenau stehen sieben Abgängen vier Neuzugänge gegenüber. Das sieht wie ein kleiner Umbruch aus, den der Bezirksoberligist zu bewältigen hat. Wir haben Spielmacher Kim Lehr dazu befragt.

Herr Lehr, müssen sich die MSG-Fans aufgrund der personellen Änderungen Sorgen machen?

Kim Lehr: Nein, auf keinen Fall. Viele der Abgänge haben schon letzte Saison nicht mehr die ganz große Rolle gespielt. Einige haben nicht mal ein Spiel bestritten. Dadurch sind die Führungsspieler quasi dieselben wie vorher. Deshalb glaube ich, dass es keinen allzu großen Umbruch geben wird. Vor allem haben sich die Neuzugänge sehr gut eingefunden, allen voran Chris Schildger.

Das Spiel Ihrer Mannschaft war bisher sehr abhängig vom Spielmacher Kim Lehr. Wie stehen Sie dazu und wird sich daran etwas ändern?

Lehr: Das stimmt, deshalb waren wir letzte Saison auch oft ausrechenbar. Aber gerade mit Steffen Greife, der hoffentlich verletzungsfrei bleibt, haben wir eine sehr gute Alternative, der es auch versteht, ein Spiel zu lesen. Zudem haben wir mit Marko Boller einen sehr routinierten Spieler hinzubekommen.

Wo sehen Sie aktuell die Stärken, aber auch die Schwächen im neuen Kader?

Lehr: Der Zusammenhalt und die individuelle Klasse sind die Stärken. Ich hoffe, dass wir diese zwei Sachen in einen attraktiven Handball ummünzen können. Die größte Schwäche ist die Konstanz. Aber auch das Spiel zwischen Abwehr und Torhüter ist noch ausbaufähig.

Was macht Ihnen Hoffnung auf eine stabilere und bessere Leistung als im Vorjahr?

Lehr: Der Konkurrenzkampf auf einigen Positionen wurde durch die Zugänge belebt. Ich habe die Hoffnung, dass sich dieser Positionswettkampf auch in die Saisonspiele überträgt und das Spiel nicht so lethargisch wirkt. (Foto: nic)

Schlagworte in diesem Artikel

  • Handball
  • Peter Hett
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.