15. Juli 2018, 19:11 Uhr

Vorbereitungsturnier

Im Test: Bad Vilbel fegt Türk Gücü Friedberg weg

Vorbereitungsturniere im Fußball haben wenig Aussagekraft - oder doch? Zumindest gab es am Wochenende einen deutlichen Sieg des FV Bad Vilbel über Hessenliga-Rivale Türk Gücü Friedberg.
15. Juli 2018, 19:11 Uhr
Bad Vilbels Alexander Bauscher (am Ball) eröffnet im Testspiel gegen den Wetterauer Hessenliga-Rivalen Türk Gücü Friedberg beim 7:0-Sieg den Torreigen. (Archivfoto: Nici Merz)

Der Kunstrasenplatz in Frankfurt-Oberrad war am Samstag und Sonntag Schauplatz eines stark besetzten Vorbereitungs-Meetings, denn neben der gastgebenden Mannschaft von Oberrads Trainer Baldo di Gregorio (Gruppenliga Frankfurt-West) waren dort mit dem FV Bad Vilbel, Türk Gücü Friedberg und dem FC Eddersheim gleich drei Hessenliga-Aufsteiger am Start. Am Ende hatte der FV Bad Vilbel die Nase vorne. Im Finale behielten die Brunnenstädter gegen den nicht in Bestbesetzung spielenden Wetterauer Hessenliga-Rivalen Türk Gücü Friedberg mit sage und schreibe 7:0 (2:0) die Oberhand. Platz drei sicherte sich der FC Eddersheim, der das Duell der beiden Auftakt-Verlierer gegen die Spvgg. 05 Oberrad mit 3:1 gewann.

Spvgg. 05 Oberrad – FV Bad Vilbel 1:3 (0:1): Ausgestattet mit 19 Spielern, die auch zum Einsatz kamen, testete Bad Vilbels Coach Amir Mustafic verschiedenste Variationen. »Die Laufbereitschaft war in Ordnung, aber nach hinten muss besser gearbeitet werden«, meinte der FV-Übungsleiter. Den Sieg des Hessenliga-Aufsteigers ermöglichten Tore von Benjamin Sabic (18. HE), Kapitän Nuh Uslu per Abstauber nach einem zu kurz abgewehrten Gallm-Schuss (58.) und Leon Gallm auf Zuspiel von Travis Parker (85.). Den Ehrentreffer des Frankfurter Gruppenligisten zum 1:2-Zwischenstand markierte Stanley Ike in der 75. Minute durch einen verwandelten Foulelfmeter.

Türk Gücü Friedberg – FC Eddersheim 1:0 (0:0): Friedbergs Sportlicher Leiter Gökhan Satir sprach von einer intensiv geführten Partie zweier Hessenliga-Neulinge, in der die Abwehrreihen dominierten und zwingende Torchancen Mangelware blieben. Einer kam dennoch durch, und das war Friedbergs Stürmer Vuk Toskovic. In der 30. Minute narrte er an der Strafraumgrenze zwei Gegenspieler, zog sofort ab und überlistete den FCE-Keeper mit einem sehenswerten Heber ins lange Eck. Der von Borussia Fulda gekommene Younes Bahssou hätte in der 65. Minute erhöhen können, verzog jedoch knapp. Bemerkenswert: Die Friedberger waren zwar mit nahezu komplettem Kader angereist, setzten gegen Eddersheim jedoch nur elf Mann ein und mussten – weil Sergen Bayraktar verletzt ausschied – in den letzten 20 Minuten mit nur noch zehn Spielern auskommen. »Jene Spieler, die gegen Eddersheim nicht nominiert wurden, haben vor Ort trainiert und bestreiten das zweite Turnierspiel«, verriet Satir.

FV Bad Vilbel – Türk Gücü Friedberg 7:0 (2:0): Wegen der TV-Übertragung des WM-Finales beendete der Referee das Duell der heimischen Hessenligisten schon nach 70 Minuten. Die Friedberger Trainer Mustafa Fil und Gültekin Cagritekin ließen aus jener Elf, die tags zuvor gegen Eddersheim 1:0 gewonnen hatte, lediglich Innenverteidiger Sebastian Bartel und Alit Usic spielen. Eine Maßnahme, die das Team von Bad Vilbels Coach Amir Mustafic mit vielen Toren bestrafte. Alexander Bauscher (10.) und Travis Parker mit feiner Einzelleistung (30.) ermöglichten den Grün-Weißen ein sicheres Pausenpolster, später erhöhten die Doppeltorschützen Zoran Djordjevic und Fatih Uslu (zwei verwandelte Foulelfmeter) sowie Neuzugang Raul Sanchez-Mendez zum 7:0-Endstand. Ein Resultat, das exakt zwei Wochen vor dem erneuten Aufeinandertreffen beider Klubs im Rahmen des ersten Hessenliga-Spieltages zwar aufhorchen lässt, jedoch nach Ansicht von Bad Vilbels Sprecher Harald Wilke keinen allzu hohen Stellenwert genießt: »Ich denke, unsere Mannschaft ist auf einem gutem Weg. Aber es war nur ein Test, mehr nicht.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • FV Bad Vilbel
  • Fußball
  • Türk Gücü Friedberg
  • Uwe Born
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 - 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.