11. September 2018, 07:00 Uhr

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Sylvester fehlt zum Auftakt gegen Kassel

Nach sieben Siegen und zwei Niederlagen bei 34:29 Treffern beginnt für den EC Bad Nauheim am Freitag die Hauptrunde in der DEL 2. Eine Analyse nach der Vorbereitung.
11. September 2018, 07:00 Uhr
Erfolgreichster Torschütze des EC Bad Nauheim in der Vorbereitung: Cody Sylvester erzielte neun Treffer. Zum Saisonstart am Freitag gegen die Kassel Huskies ist der Kanadier allerdings gesperrt. (Foto: Chuc)

EC Bad Nauheim


Welche Aussagekraft haben die Testspiele? Eine Interpretation fällt schwer. In lediglich drei Spielen haben sich die Roten Teufel mit Klubs auf Augenhöhe gemessen. Gleich zu Beginn mit Villach (4:3 n.P.) aus der Erste Bank Liga Österreich, nun noch zweimal mit Heilbronn, einem unmittelbaren Konkurrenten (5:4 n.P./2:5). In den Spielen in Zell am See (4:0) und gegen Salzburg II (6:3, beide Alps Hockey League) sowie gegen die Oberligisten Herne (7:2/4:1) und Duisburg (2:1 n.V.) wurde Bad Nauheim seiner Favoritenrolle gerecht. Aus dem Rahmen fällt das 0:10 gegen den schweizer Zweitligisten Olten. »Ich hätte mir noch den einen oder anderen spielstärkeren Gegner gewünscht. Die Favoritenrolle verleitet auch dazu, in gewisse Muster zu verfallen und das Ganze zu leicht zu nehmen. Doch das hat meine Mannschaft mit einer kurzen Ausnahme, in den Minuten nach dem schnellen 3:0 gegen Herne nicht gemacht«, sagt Trainer Christof Kreutzer.

LESEN SIE AUCH: EC Bad Nauheim: Polizei ermittelt nach Salzburg-Spiel

Wie haben sich die Neuzugänge bislang präsentiert? Mal hinten angefangen, auf der Torwartposition. Da hat Jonathan Boutin - anders als seine Vorgänger Mikko Rämö und Felix Bick - die Vorbereitungsphase nicht nutzen können, um die Fans bezüglich der Nummer-1-Position zu beruhigen. Neun Gegentore in Olten, fünf Gegentreffer binnen 30 Minuten in Heilbronn - die Defizite bei der Defensivarbeit seiner Vorderleute im eigenen Drittel konnte der dreimalige DEL2-Torwart des Jahres bislang nicht kompensieren. Zu Gute halten muss man dem 33-Jährigen aber auch die fehlende Spielpraxis. Seit Januar hatte Boutin in Augsburg zumeist nur zuschauen müssen. Da ist sicherlich auch Geduld gefragt, zumal der Torwart von den unterklassigen Klubs zudem wenig gefordert wurde. Mike Dalhuisen, der einzige Kontingent-Verteidiger, spielt so, wie man sich das von ihm erwartet hatte. Der Niederländer ist spielerisch sicher kein Dan Ringwald und auch kein Joel Johansson, die seine Rolle in Bad Nauheim einst inne hatten, aber er steht stabil, ist stets präsent, hat Ruhe, kann einen ersten Pass spielen, seinen Nebenmann führen und flößt dem Gegner durchaus Respekt ein.

EC Bad Nauheim: Königstransfer Dustin Sylvester über jeden Zweifel erhaben

Im Angriff ist Dustin Sylvester, der Königstransfer, über jeden Zweifel erhaben. Quirlig, kaum von der Scheibe zu trennen, eine überragende Übersicht und Spielintelligenz. Von den drei jungen deutschen Stürmern spielt Andrej Bires bislang am auffälligsten. Der 24-Jährige konnte sich kontinuierlich steigern, steht gut auf Schlittschuhen, kann für Unruhe sorgen und weiß auch, wo das Tor steht (fünf Treffer). Weniger durch individuelle Szenen auffällig, aber nicht weniger wertvoll: Max Hadraschek. Der junge Sonthofener ist laufstark, extrem fleißig, hat gute Hände und zuletzt auch getroffen. Auf der Mittelstürmerposition, wo er von Kreutzer am Wochenende eingesetzt worden ist, kommt Hadraschek deutlich auffälliger zur Geltung als auf den Flügeln. Marcel Kahle wurde am letzten Wochenende geschont. Der 25-Jährige hatte verletzungsbedingt einen Großteil der Vorsaison verpasst, muss sich über mehr Eiszeit wieder Sicherheit für sein Spiel gewinnen. Der Gewinner der Vorbereitung heißt Nicolas Strodel. Ihn hatte beim Trainingsauftakt niemand so recht auf der Rechnung. Der 19-Jährige wurde von Kreutzer den Sylvester-Brüdern an die Seite gestellt. Und das funktionierte erfreulich gut. Strodel zeigte sich als echte Bereicherung. Nach zwei Wochen hatte der Tryout-Stürmer seinen Vertrag in der Tasche.

LESEN SIE AUCH: EC Bad Nauheim: Polizei bittet nach Vorfällen am Stadion um Mithilfe

Was läuft gut? Die Roten Teufel sind quasi verletzungsfrei durch die Vorbereitung gekommen. Kreutzer konnte somit neben seinen taktischen auch seine personellen Ideen austesten. Das Team ist körperlich auf einem guten Level. Positiv: Die Verantwortung in der Offensive scheint auf viele Schultern verteilt. Auch die nominell vierte Reihe sollte in der Lage sein, ein Spiel zu entscheiden. Offensiv wie defensiv scheinen sich die Formationen gefunden zu haben.

EC Bad Nauheim: Kommen die Förderlizenzspieler?

Wo klemmt’s? Hinten. Das haben gerade die ersten 30 Minuten am Sonntag in Heilbronn noch einmal deutlich gemacht. Vor dem eigenen Tor wurde dem Gegner zu viel Raum gelassen. »Ja, da zeigen wir derzeit zwei Gesichter. In Heilbronn waren wir zu passiv. Wir hatten taktisch noch etwas variiert und erkennen müssen, dass wir mit dem Bewährten besser fahren«, sagt Kreutzer, der das Positive aus der misslungenen Generalprobe zieht. »Nach zuvor sieben Siegen und nur einer Niederlage hat dieses Spiel sicher noch mal aufgerüttelt.«

Ist zum Saisonstart mit Förderlizenzspielern zu rechnen? Mit Cody Sylvester (Sperre aus dem letzten Playoff-Spiel in Kaufbeuren) fehlt am Freitag gegen Kassel der Toptorjäger. Dafür ist mit dem Comeback von Marcel Kahle (steigt am Dienstag ins Training ein) zu rechnen. Moritz Schug, Förderlizenzspieler aus Herne, ist - wie schon am letzten Wochenende - sicherlich ein Kandidat für die zwölfte Stürmerposition, denn der Drittliga-Kooperationspartner startet erst Ende September in die Punktrunde. Bezüglich der Kandidaten aus Düsseldorf (Verteidiger Niklas Mannes und Stürmer Stefan Reiter) kann nur spekuliert werden. Nach aktuellem Stand - sofern sich in Düsseldorf kein weiterer Spieler verletzt - sind beide im DEL-Kader überzählig.

Schlagworte in diesem Artikel

  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Michael Nickolaus
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.