04. September 2018, 22:40 Uhr

EC Bad Nauheim

EC Bad Nauheim: Auch ohne Zehn zum nächsten Sieg

Der EC Bad Nauheim kann auch ohne seine Stars gewinnen - zumindest im Testspiel. Gegen die Duisburger Füchse gab es am Dienstagabend ein 2:1 nach Verlängerung.
04. September 2018, 22:40 Uhr
Gehörte ebenfalls zur jungen Truppe des EC Bad Nauheim: Travis Pruden (l.), Zwillingsbruder von EC-Spieler Garret Pruden. Erstmals standen sie beim 2:1 gegen Duisburg gemeinsam im Trikot der Roten Teufel auf dem Eis des Colonel-Knight-Stadions. (Foto: Chuc)

EC Bad Nauheim


Am Ende brauchte es 22 Sekunden der Verlängerung, doch dann war der sechste Testspielsieg des EC Bad Nauheim im siebten Spiel in trockenen Tüchern. Dabei hatten die 613 Fans im Colonel-Knight-Stadion allerdings eine gute Leistung einer stark verjüngten und ohne zehn Stammspieler angetretene DEL 2-Mannschaft gesehen, die gegen den Oberligisten aus Duisburg das Spiel über weite Strecke im Griff hatte.

Bereits im ersten Drittel zeichnete sich ab, dass die Gäste die zusammengewürfelte Truppe aus eigenen Nachwuchsspielern, zwei Förderlizenzspielern vom Herner EV, dem Düsseldorfer Förderlizenzkeeper Hendrik Hane und einigen Düsseldorfer DNL-Spielern nicht würden dazu nutzen können, einen Sieg in der Kurstadt einzufahren. Bad Nauheim hatte mehr vom Spiel, ein sichtbares Chancenplus und ging folgerichtig durch Max Hadraschek, der von Nico Kolb schön vor dem Tor freigespielt worden war, in Führung (15.).

EC Bad Nauheim: Andrej Bires trifft gegen seinen ehemaligen Teamkollegen

Trotz etlicher Strafzeiten gegen Ende des ersten und zu Beginn des zweiten Drittels ließ die Bad Nauheimer Defensive nur wenige Chancen zu, den Rest entschärfte Hane im Kasten. In Unterzahl fiel schließlich doch der Ausgleich, als Michael Fomin einen Schlenzer von Lasse Antero Uusivirta unhaltbar abfälschte (22.). Doch die junge Bad Nauheimer Mannschaft, die in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt hatte, und vor allem ohne die Kontingentspieler auskommen musste, blieb am Ball.

Bei Chancen durch Kolb und Jannik Woidtke (45.), einen Penalty von Andrej Bires (56.) sowie weiteren Möglichkeiten von Moritz Schugg (58.), Daniel Stiefenhofer und Max Hadraschek (59.) lag gerade in der Schlussphase der Siegtreffer bereits in der Luft. Nachdem Nils Flemming – in der 51. Minute für Hane ins Tor gekommen – Pavel Pisariks Alleingang glänzend gestoppt hatte (59.) ging es in die Overtime, wo Bires in Überzahl auf halblinks freigespielt wurde und gegen seinen Teamkollegen aus Essener Zeiten im Tor, Sebastian Staudt, schließlich zum Sieg traf.

EC Bad Nauheim: Der Testspielsieg gegen Duisburg auf einen Blick

EC Bad Nauheim: Hane, Flemming – Stiefenhofer, Wächtershäuser, Bartoli, Woidtke, Leonard, Garret Pruden, Köhler – Ratmann, Travis Pruden, Bires, Kolb, Schugg, Reimer, Arnold, Strodel, Hadraschek, Schulz, Hermann, Kahle.

Füchse Duisburg: Staudt, Allendorf – Uusivirta, Buschmann, Tramm, Cespiva, Sanwald, Barta – Spister, Pisarik, Hübscher, Deeg, Tegkaev, Grötzinger, Hintermeier, Fomin, Clemens.

Im Stenogramm / Schiedsrichter: Hertrich/Westrich. – Zuschauer: 613. – Tore: 1:0 (15.) Hadraschek (Kolb – Bires, 5:4), 1:1 (22.) Fomin (Uusivirta), 2:1 (61.) Bires (Hadraschek – Strodel, 5:4). – Strafminuten: 14/8.

Schlagworte in diesem Artikel

  • EC Bad Nauheim
  • Eishockey
  • Fans
  • Philipp Keßler
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.