07. September 2010, 17:42 Uhr

LAZ-Teams in Hessen die Nummer zwei

(jth) Das Hessenfinale der DSMM-Endkämpfe ist ein Erlebnis für Eltern, Fans und natürlich vor allem für die Schülerinnen und Schüler des LAZ Gießen Stadt und Land. Für das Finale der sechs besten hessischen Leichtathletik-Mannschaften in Marburg hatten sich die Schülerinnen C/B und die Schüler B des LAZ qualifiziert.
07. September 2010, 17:42 Uhr
Eine starke Truppe: Die LAZ-Schüler, die in Marburg jeweils Platz zwei belegen, mit ihren Betreuern. (jth)

»Bei uns lief es mit beiden Mannschaften super, denn wir haben mit beiden den Vize-Hessentitel nach Gießen geholt« freute sich die LAZ-DSMM-Koordinatorin Andrea Ewald.

Die DSMM-Mannschaftswettbewerbe in der Leichtathletik stellen für die Trainer und Betreuer eine große Herausforderung dar, gilt es doch, die Athletinnen und Athleten so einzusetzen, dass am Ende möglichst viele Punkte herausspringen. Dabei ist ein glückliches Händchen gefragt, darf jeder Athlet doch nur in drei Disziplinen eingesetzt werden. Diese Aufgabe setzten die Trainer und Betreuer mit den C-Schülerinnen des LAZ mit 5284 Punkten hervorragend um. Die Leistungssteigerung von 660 Punkten im Vergleich zum Vorkampf entstand durch eine geschlossene Mannschaftsleistung. Wichtigste Punktelieferantin war MTV-Athletin Lucy Weingarten. Sie sprintete ausgezeichnete 7,55 Sekunden auf der 50-m-Strecke und landete mit 4,20 m als beste LAZ-Teilnehmerin in der Weitsprunggrube. Franziska Bock lief mit 2:47,78 Minuten Bestzeit über 800 Meter und steuerte mit 1,32 m im Hochsprung und 32,50 m im Schlagballwurf weitere wichtige Zähler bei. Selina Hildebrand aus Lollar überzeugte ebenfalls im Hochsprung mit 1,28 m sowie mit 4,04 m im Weitsprung. Die 4x-50-m-Sprintstaffel mit Anna Lina Janoth, Sarah Müller, Lucy Weingarten und Schlussläuferin Damaris Schneider sprintete 30,46 Sekunden. »Es lief einfach optimal bei den jungen Damen, alle haben richtig gute Leistungen gebracht. Wir sind mächtig stolz auf die Punktesteigerung. Dies ist auch ein Verdienst von guter Trainingsarbeit«, meinte Trainerkoordinatorin Andrea Ewald. In der Gesamtwertung belegte das Team, dem ferner Emmalotta Herrmann, Ann-Christin Beck, Melis Akintürk, Larissa Creter, Alina Fedtschenko, und Laura Assinova angehören, den zweiten Rang. Es gewann die LG Eintracht Frankfurt mit 5284 Punkten. Auf dem dritten Rang platzierte sich die LG Seligenstadt mit 4942 Zählern.

Die B-Schüler des LAZ Gießen fuhren ebenfalls mit dem zweiten Rang und 6489 Punkten nach Hause. Ein toller Erfolg für die Trainerriege, denn die Konkurrenz auf Hessenebene ist groß und das Finale der besten sechs Mannschaften zu erreichen, ist die erste große Hürde. Auf der 75-m-Strecke glänzten Nico Gremm mit 9,57 und Jannik Schmitt mit 10,84 Sekunden. Christopher Nagorr (10,35) und Nico Gremm (9,70) auf der 60-m-Hürdenstrecke sicherten der Mannschaft weitere wertvolle Punkte. »Der Hochsprung war eine Schlüsseldisziplin, denn nicht nur Nico Gremm mit überfloppten 1,47 sondern auch Julius Grau mit übersprungenen 1,43 m waren ein Garant für den Erfolg«, bilanzierte Andrea Ewald. Grau landete bei 4,72 m und Schmitt mit Bestleistung von 4,71 m in der Weitsprunggrube. Im Ballwurf konnten sich Nagorr mit 49,50 m und Nino Faulhuber mit persönlichem Rekord von 43,50 m gut in Szene setzen. Bei angenehmen Temperaturen hatten die beiden 1000-m-Läufer Marcel Jeschke (3:28,05) und Marlon Welsch (3:37,72) weitere Punkte zum Erfolg beigesteuert. Die abschließende 4x-75-m-Sprintstaffel mit Marcel Jeschke, Nagorr, Schmitt und Grau brachte den Staffelstab nach 41,15 Sekunden sicher ins Ziel, sodass am Ende Platz zwei gefeiert wurde. Außerdem gehören Julian Meyer, Daniel Horn, Eike Schuler, Isari N’Dongo, Philipp Scheld und Berti Mauricio zum Team. »Wir konnten unser Vorkampfleistung um 236 Punkte steigern, was der Schlüssel zum Erfolg war. Es herrschte ein super Teamgeist innerhalb der Truppe. Sie haben sich gegenseitig angefeuert, worauf wir als Trainerteam besonders stolz sind«, sagte An-drea Ewald. Es gewann die Mannschaft des ASC Darmstadt mit 6515 Zählern. Auf dem dritten Rang rangierte die Startgemeinschaft Dipperz-Flieden-Neuhof mit 5966 Punkten.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Eintracht Frankfurt
  • Hochsprung
  • LAZ Gießen
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.