02. August 2015, 19:53 Uhr

Pluskota komplettiert Kader der 46ers

(mv) Der Kader für die Rückkehrer-Saison in der Basketball-Bundesliga ist komplett: Mit dem 2,08 Meter großen Center Maurice Pluskota haben die Gießen 46ers ihren letzten Spieler für die kommende Spielzeit verpflichtet. Der 23-Jährige kommt von den Basketball-Löwen Braunschweig nach Mittelhessen.
02. August 2015, 19:53 Uhr
2,08 Meter groß ist Maurice Pluskota, der von den Basketball-Löwen Braunschweig an die Lahn wechselt. (Foto: imago)

»Er bringt Athletik und Größe mit, die wir dringend benötigen«, freut sich 46ers-Cheftrainer Denis Wucherer, der zugleich eine Lanze für den neuen Mann bricht: »Ich hoffe, dass man bei ihm nicht nur auf den Pass guckt und sich fragt, warum wir keinen Amerikaner verpflichtet haben. Seit Saisonende bin ich viele Listen durchgegangen, und ich habe keinen Ami gesehen, der besser und zudem für uns auch bezahlbar ist.« So sollen die Gießener unter anderem am letztjährigen Göttinger Harper Kamp interessiert gewesen sein, der allerdings das dreifache des verfügbaren Budgets für sich beanspruchte.

Stattdessen wechselt Pluskota, der seinen Vertrag in Braunschweig auflöste, an die Lahn: »Ich glaube an seine Qualitäten, er hat bereits zehn Minuten im Schnitt in der BBL gespielt letzte Saison und ich bin überzeugt, dass er das Zeug für 20 Minuten hat.« 3,5 Punkte sowie 2,7 Rebounds konnte der Mann mit der Nummer 17 in der vergangenen Spielzeit im Schnitt erzielen. Zuletzt lief der gebürtige Bremerhavener auch für die deutsche A2-Nationalmannschaft bei der Universiade in Südkorea auf und gewann mit der Mannschaft die Silbermedaille.

»Natürlich verstehe ich, dass die Hoffnung da war, dass ein Brecher auf der Fünf kommt, der im Alleingang Spiele gewinnt. Aber wie viele gibt es davon in der Liga? Wir dürfen uns nicht fragen, wie wir einen John Bryant oder Jon Brockman stoppen, sondern haben uns darauf konzentriert, ein Team zusammenzustellen, bei dem sich der Gegner fragt, wie sie uns verteidigen. Auch, wenn es sicher Spiele geben wird, in denen wir am Brett unterlegen sein werden«, ließ Wucherer im Gespräch mit dieser Zeitung durchblicken, dass die Fans sich in der kommenden Saison auf schnellen Basketball freuen dürfen, in dem die Positionen nicht mehr so starr gehandhabt werden und in dem die Spieler auf jeder Position von außen gefährlich sind – NBA-Champion Golden State Warriors lässt grüßen.

Redakteur Wolfgang Gärtner zum Kader der Gießen 46ers

Falls der Audioplayer nicht funktioniert: Hier klicken.

In diesem Konzept soll der junge Pluskota eine wichtige Rolle unter dem Korb spielen. Dabei war er eigentlich noch unter Vertrag: »Ich habe mir nach Saisonende mal alle Teams der BBL angesehen und geguckt, wer da für uns interessant sein könnte. Als ich dann all jene ausgesiebt hatte, die für uns nicht bezahlbar waren oder uns nicht weiterhelfen können, blieb nur Maurice übrig. Ich hatte ihn bereits letztes Jahr in der Vorbereitung gesehen und gedacht ›Wow, der gefällt mir.» Ich hatte eigentlich gar nicht vor, ihn aus seinem Vertrag zu holen, aber durch einen Zufall nahmen die Dinge ihren Lauf, und plötzlich hieß es, er könnte sich einen Wechsel durchaus vorstellen«, beschrieb Wucherer die Vorgeschichte des Wechsels.

+++ Die Mannschaft der Gießen 46ers 2015/16

Angesprochen auf eine Ablösesumme, von der man aus Braunschweiger Kreisen hörte, ließ der Gießener Trainer sich nur wenig entlocken: »Maurice passt vom Gesamtpaket her sehr gut in unsere Gehaltsstruktur.« Die gezahlte Summe soll allerdings auch nur eine mittlere vierstellige Euro-Summe betragen.

Vorteilhaft ist die Verpflichtung des jungen Deutschen auch im Hinblick auf die Causa Yorman Polas Bartolo: Der (noch) Kubaner, dessen Einbürgerungsverfahren läuft, soll bis zum Saisonstart seinen deutschen Pass erhalten. Sollte es allerdings überraschenderweise noch zu Verzögerungen kommen, steht auch einem Einsatz des Flügelspielers als Ausländer nichts im Weg. Und nicht zuletzt ermöglicht Pluskota auch größeren Handlungsspielraum, sollte im Laufe der Saison eine Nachverpflichtung nötig werden: Mit Suleiman Braimoh, Eric Palm, Cameron Wells, Braydon Hobbs und Ethan Wragge stünden nach der endgültigen Einbürgerung von Polas Bartolo nur fünf Ausländer im Kader, sodass ein letzter Ausländerplatz noch besetzt werden könnte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball-Bundesliga
  • Denis Wucherer
  • Gießen 46ers
  • Golden State Warriors
  • John Bryant
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.