19. Oktober 2008, 23:06 Uhr

Mit guter Improvisation zum verdienten Sieg

(lad) »Ich bin absolut glücklich«, war Alexander Biller, Trainer von LTi Lich, nach dem gestrigen Heimspiel seines Teams gegen die Kaiserslautern Braves in der zweiten Basketball-Bundesliga Pro A ebenso erleichtert wie alle, die in den vergangenen Wochen mit dem Verein mitfühlten.
19. Oktober 2008, 23:06 Uhr
MIT VIEL DRUCK ZUM KORB: Jesse Bunkley und die LTi Lich sichern sich Saisonsieg Nummer zwei. (Foto: Vogler)

(lad) »Ich bin absolut glücklich«, war Alexander Biller, Trainer von LTi Lich, nach dem gestrigen Heimspiel seines Teams gegen die Kaiserslautern Braves in der zweiten Basketball-Bundesliga Pro A ebenso erleichtert wie alle, die in den vergangenen Wochen mit dem Verein mitfühlten. Denn der 101:94 (39:38)-Sieg Lichs ließ die finanziellen und personellen Engpässe vorübergehend vergessen und kam somit genau zur rechten Zeit. Bester Mann war Johannes Lischka mit 32 Punkten und zehn Rebounds. Im Laufe des heutigen Tages wird Lich seine Unterlagen für den Erhalt der Spiellizenz einreichen, auch wenn nach wie vor nicht geklärt ist, ob diese ausreichen und die Bierstädter zum nächsten Spiel antreten können.

Sportlich sah es zunächst nach einem Desaster aus, denn bei Lich lief rein gar nichts zusammen. Zahlreiche Stellungsfehler und Ballverluste ermöglichten den diszipliniert spielenden Lauterern über 9:0 nach fünf Minuten bereits mit 18:4 zu führen. Alexander Biller reagierte und nahm gleich drei Spieler vom Feld, sodass bereits in Viertel eins der gesamte Kader zum Einsatz kam. Vor allem Guard Mathias Perl und Benjamin Lischka brachten frischen Wind ins Spiel, in dem es für Lich jetzt stetig bergauf ging. Die folgenden fünf Minuten gehörten ganz den Lischka-Brüdern: Johannes (7 Punkte) und Benjamin (5) legten nun einen 12:2-Lauf hin, der die Gastgeber bis kurz vor der Viertelpause auf 16:20 heranbrachte. Mit der Schlusssirene zog Lautern allerdings durch einen Dreier auf 23:16 wieder etwas davon.

Doch das Biller-Team ließ sich davon nicht zurückwerfen und setzte seinen Aufwärtstrend fort. Auf das 18:27 (12.) ließen die Gastgeber einen 11:0-Lauf folgen. Nach zwei verwandelten Freiwürfen vom inzwischen gut agierenden Rolf Scholz ging Lich mit 29:27 (15.) erstmals in Führung. Aber die von ihren amerikanischen Spielern lebenden Braves hielten dagegen und erarbeiteten sich direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit mit 41:39 die Führung, als einer ihrer insgesamt elf Dreier durch Pele Paeley seinen Weg durchs Netz fand. Doch nach elf Punkten von Johannes Lischka vollendeten Center Jannik Freese und Benjamin Lischka die 15:4-Serie zum 54:44 (25.). Dieser Vorsprung hatte nun mit geringen Schwankungen bis ins letzte Viertel Bestand, beim 67:54 (31.) durch Scholz erreichte Lich seine höchste Führung.

In der 38. Minute drohte das LTi-Team noch einmal ins Schwanken zu geraten, als die Braves mit dem fünften Dreier in diesem Viertel auf 77:82 verkürzten, vor allem der quirlige Daniel Ruffin war zu stark für Lich. Doch ein schöner Pass von Scholz, der Thomas Tripp in dessen letztem Spiel für Lich zum 84:77 in Szene setzte, gab das nötige Selbstvertrauen. Die Foul-Freiwurf-Orgie, durch die sich die Braves im Spiel zu halten versuchte, schraubte das Ergebnis in den letzten zwei Minuten noch auf 101:94 hoch, doch der verdiente Licher Sieg wackelte nicht mehr. »Ich bin stolz auf die Mannschaft. Die Spieler haben sehr gut improvisiert, denn dazu sind wir derzeit gezwungen. Aufgrund des sehr kleinen Kaders können wir selten 5-gegen-5-Situationen trainieren«, erklärte Biller und unterstrich damit, wie hoch der Sieg in Wirklichkeit einzuschätzen ist.

Lich: Scholz (10), Johannes Lischka (32), Tripp (8), Bunkley (10), Freese (24), Klassen (3), Perl (3), Benjamin Lischka (9), Unger (2), Michalowicz.

Kaiserslautern: Smallwood (2), Paeley (15), Bassett (18), Zyskunov (13), Ruffin (23), Schwartz (3), Skender (7), Kreis (3), Brooks (10).

Schlagworte in diesem Artikel

  • Benjamin Lischka
  • Johannes Lischka
  • Rolf Scholz
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 20 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.