11. September 2009, 18:30 Uhr

Licher BasketBären verpflichten Peer Wente

(-) Die Licher BasketBären haben einen Transfercoup gelandet: Mit Peer Wente wird ein äußerst erfahrener Forward das Team in der kommenden Saison der zweiten Basketball-Liga Pro B verstärken.
11. September 2009, 18:30 Uhr

(-) Die Licher BasketBären haben einen Transfercoup gelandet: Mit Peer Wente wird ein äußerst erfahrener Forward das Team in der kommenden Saison der zweiten Basketball-Liga Pro B verstärken. Der 32-jährige gebürtige Niedersachse war in der vergangenen Spielzeit noch Kapitän des BBL-Klubs MEG Göttingen und erreichte mit seiner Mannschaft Platz zwei in der regulären Saison. Der 2,04 m große Wente ist bei den Gegnern vor allem für seinen Distanzwurf gefürchtet: 2005/2006 war Wente mit fast 49 Prozent Trefferquote von hinter der 6,25-Meter-Marke der beste Schütze der damaligen 2. Liga Nord.

Der am 4. November 1977 in Nordhorn geborene Wente startete seine Karriere zunächst beim VfB Hameln, ehe er zur BG Göttingen wechselte. Sechs Jahre stand er in der zweiten Liga für die »Veilchen« auf dem Parkett, mit seiner besten Saison 2005/2006, als er 17,1 Punkte und 5,4 Rebounds im Schnitt in seinen Statistikbogen schreiben konnte - mit der bereits erwähnten herausragenden Quote aus der Ferne. Daraufhin zog es den angehenden Juristen nach Heidelberg, wo er beim USC im ersten Jahr noch knapp zwölf Punkte und vier Rebounds pro Spiel erzielen konnte - inklusive 20 Punkten beim Licher Gastspiel am Neckar und 19 Zählern in der Bärenhöhle. Ein Kreuzbandriss setzte Wente dann die komplette Saison 2007/2008 außer Gefecht, ehe er zurück nach Göttingen und damit in die BBL wechselte.

»Die Licher BasketBären sind froh und stolz, solch einen Qualitätsspieler wie Peer Wente für die kommende Saison verpflichten zu können. Peer kann bereits auf eine sehr erfolgreiche Basketballkarriere zurückblicken. Er wird unserem Team mit seiner Erfahrung viel Stabilität geben. Gemeinsam mit Rolf, Viktor und Matze Meinel wird er unser ansonsten sehr junges Team führen und den Nachwuchs langsam an das geforderte Niveau heranbringen. Peer ist ein sehr vielseitig einsetzbarer Spieler. Er strahlt sowohl Inside wie auch von außen viel Gefahr aus und wird mit seinen Distanzwürfen viele Freiräume schaffen. Darüber hinaus besitzt Peer enorme Qualitäten in der Verteidigung«, ist BasketBären-Headcoach Gerald Wasshuber von der Wente-Verpflichtung angetan.

Auch Wente freut sich auf seine Zeit in Lich. »Ich freue mich, jetzt in Lich zu sein. Man verspürt hier eine große Aufbruchsstimmung. Alle wollen nach der verkorksten letzten Saison wieder guten Basketball zeigen. Wir haben eine sehr gute Mischung aus erfahrenen Spielern und jungen, hungrigen Jungs, das gefällt mir gut. Ich habe richtig Lust auf die kommende Saison und werde alles dafür tun, um mit dem Licher Basketball wieder nach oben zu kommen«, erklärt der 32-Jährige, der bereits am vergangenen Wochenende beim Pointers-Cup in Gießen für die BasketBären auflief und dabei überzeugte.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Licher BasketBären
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.