04. September 2018, 21:01 Uhr

Wißmar gewinnt hauchdünn

04. September 2018, 21:01 Uhr

Drei mehr geschossene Ringe brachten dem SV Wißmar im Match der Sportpistole-Oberliga West auf eigener Anlage gegen Ettingshausen-Seenbachtal den knappen Sieg mit 3:2 Punkten und 1070:1067 Ringen ein. Durch die Duellerfolge von Axel Hamberger (274:265) und Monti May (270:261) auf den Positionen eins und drei gegen Holger Becker und Hary Wosilat ging Wißmar in Führung. Auf den Setzplätzen zwei und vier konnten für Ettingshausen-Seenbachtal Dieter Paul (278:269) und Elke Becker (263:257) gegen Wolfgang Hamberger und Julia Storm den Rückstand ausgleichen. Der Mannschaftspunkt für das ringbeste Team der Begegnung entschied das Match zugunsten von Wißmar, das hier mit drei Zählern mehr auf dem Konto am Ende knapp die Nase vorn hatte. Mademühlen kam gegen Simmersbach mit 3:2 zum ersten Saisonerfolg. Wehen setzte sich daheim gegen Bonbaden mit 5:0 Punkten durch.

Rödgener Sieg in Bezirksliga

Mit einem Kantersieg starteten unterdessen die Rödgener Schützen in die neue Saison der Luftgewehr-Bezirksliga. Der Oberliga-Absteiger fertigte auf eigener Anlage Stangenrod mit 5:0 Punkten und 1534:1454 Ringen ab und setzte damit eine erste Bestmarke für die kommenden Wettkämpfe. Auf den Setzplätzen eins bis vier gewannen die Rödgener Mario Lehr (395:371) als treffsicherster Schütze des gesamten Wettkampftages sowie Vanessa Hofmann (382:374), Ralf Arnold (376:371) und Felix Schöfend (381:338) ihre Duelle gegen die Stangenroder Theresa Sophie Dörr, Tobias Schönewolf, Manuel Wurm und Tatjana Wengorsch. Den Mannschaftspunkt sicherte sich das Rödgener Team durch 80 mehr geschossene Ringe. Laubach besiegte daheim Nieder-Ohmen ebenfalls mit 5:0 Punkten und 1515:1457 Ringen. Diesen Erfolg schossen die an eins bis vier gesetzten Elke Poth (387:386), Gerrit Knöss (379:373), Dietmar Kromm (382:353) und Mareike Poth (367:345) in ihren Duellen gegen Isabell Carle, Vanessa Wolter, Markus Enders und Marvin Seipp heraus. Der Mannschaftspunkt ging an Laubach mit 58 Ringen Vorsprung.

Der amtierende Meister Krofdorf-Gleiberg unterlag zum Saisonauftakt auswärts in Annerod knapp mit 2:3 Punkten und 1477:1493 Ringen. Durch die Duellsiege von Clara Kirch (382:376) und Katrin Schmidt (376:375) auf den Positionen eins und zwei gegen Christian Sommerlad und Leon Schmieder ging Krofdorf-Gleiberg in Führung. Auf drei und vier glichen die Anneroder Harald Friedrich (369:352) und Frank Sacher (373:367) mit Siegen in ihren Treffen gegen Jens Hansen und Jasmin Khan wieder aus. Der Mannschaftspunkt entschied das Match bei diesem Remis zugunsten von Annerod durch 16 Ringe mehr auf dem Konto.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dietmar Kromm
  • Harald Friedrich
  • Sport-Mix
  • Wißmar
  • Dieter Pfeiffer
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.