06. September 2018, 18:37 Uhr

Wieseckerinnen erwarten Aufsteiger Herne

06. September 2018, 18:37 Uhr

Auch am zweiten Spieltag der Damen-Bundesliga steht für den KC 87 Wieseck ein Heimspiel auf dem Programm. Am Samstag (14 Uhr) gibt der Aufsteiger Viktoria Herne seine Visitenkarte auf den Kegelbahnen »Am Ried« ab. »Der souveräne Meister der WKV-Landesliga gastierte zuletzt in der Bundesligaserie 2014/2015 in Wieseck und machte damals gar keine schlechte Figur«, erinnert sich Wiesecks Cornelia Gebauer.

Das Team um U24-Doppelweltmeisterin Annika Hilkmann hat sich seitdem wenig verändert. Schon am vergangenen Wochenende schlugen die Viktoria-Frauen mit einem Teilerfolg in Aachen zu. Daher werden die Wieseckerinnen die Partie »keinesfalls auf die leichte Schulter nehmen«, sagt Gebauer. Der KC87 wird das Team zum erfolgreichen Heimspiel gegen Remscheid wohl nicht verändern und strebt ein sicheres 3:0 an.

Zum Gipfeltreffen kommt es am Samstag am zweiten Spieltag der Hessenliga. Die auserkorenen Titelanwärter M85 Mittelhessen und der KV Blau Weiß Sontra treffen um 13.30 Uhr im Reiskirchener Bürgerhaus aufeinander. Ein voller Erfolg der Reiskirchen/Alten-Busecker Spielgemeinschaft würde schon zum frühen Zeitpunkt der Saison den Mittelhessen einen klaren Vorteil verschaffen. Sontra zeigte sich indes am vergangenen Wochenende zu Hause mit einer Mannschaftleistung von knapp 5400 LP in bestechender Form und zählt berechtigterweise zum engen Kreis der Titelanwärter. M85 muss die Leistung der letzten Woche wiederholen, besser noch in Richtung 5100 Hölzer steigern, um die weiße Weste zu behalten. Auch GH Allendorf/Lda. bestreitet bereits sein zweites Heimspiel in Folge (Samstag 14 Uhr). Gegner KSV Wetzlar erkämpfte sich in der vergangenen Saison eine Auswärtsbilanz auf Augenhöhe der Topteams der Liga. Allerdings holte er dabei lediglich 25 Wertungen im Allendorfer Bürgerhaus. Und auch diesmal will Allendorfs Sportwart Steffen Heinz keine Punkte herschenken und setzt auf das bewährte Sextett.

Beim KC88 Wettenberg geht es am Samstag (14.30 Uhr) zu einer weiteren Auswärtspartie, diesmal zum Aufsteiger KSG Hönebach-Ronshausen. Vor zwei Jahren hatten die Wettenberger auf den schwierigen Kunststoffbahnen im Ronshausener Bürgerhaus einen glücklichen Auswärterfolg feiern dürfen, der damals den Klassenerhalt sicherte. Gegen das inzwischen um die Hönebacher Kegler verstärkte Team wäre ein Punktgewinn bereits ein großer Erfolg, zumal Kai-Uwe Schnell noch fehlt.

In der Verbandsliga Süd steht das Aufeinandertreffen der Top-Teams KSC Heuchelheim und SG Kirberg-Eisenbach am Samstag (13.30 Uhr) in Heuchelheim im Fokus. Im Vorjahr konnte der KSC an gleicher Stelle einen äußerst knappen Dreier verbuchen. Ein Derby findet im Reiskirchener Bürgerhaus statt, M85 Mittelhessen II wird sich am Samstag (16.15 Uhr) mit GH Lollar auseinandersetzen. GH Großen-Buseck hat das Heimrecht getauscht und rechnet sich für das Gastspiel beim KSV Wetzlar II am Sonntag (14 Uhr) etwas aus.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Karlsruher SC
  • Sport-Mix
  • Jan Anders
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.