Souverän setzten sich die Gruppenliga-Tennis-Damen von RW Gießen II mit 6:0 gegen den TC Nauheim durch. Vor dem abschließenden Spieltag belegen sie mit ausgeglichenem Punktekonto den dritten Tabellenplatz. Schwierigkeiten hatte erneut der TV Lollar bei den Damen 30. Gegen den TC Erzhausen war er erneut nicht in Bestbesetzung und verlor mit 2:4. Der in derselben Altersklasse startende TC Wettenberg kam gegen die TG Lämmerspiel II zum sicheren 6:0-Sieg. Auch beim starken Kontrahenten Rückhand Rossdorf hielten sich die Damen 40 des TC Wettenberg schadlos, siegten mit 4:2, führen weiter die Tabelle ihrer Gruppe an und stehen kurz vor dem Aufstieg in die Verbandsliga.

Damen (4er), Gruppe 10, RW Gießen II – TC Nauheim 6:0: Die Gießenerinnen erledigten ihre Aufgabe im Schnelldurchgang. Sie starteten auf vier Plätzen gleichzeitig. »Jeder hat ein starkes Einzel gespielt, und die Doppel liefen auch super«, fasste Mannschaftsführerin Kristina Ziprikow zusammen. Nur Merle Wrischnig brauchte etwas länger, um ihre Gegnerin niederzuhalten. Nachdem sie im ersten Satz mit 2:5 zurückgelegen hatte, »rockte« sie die folgenden elf Spiele zum 7:5 und 6:0. Laura Andersohn gewann 6:3 und 6:2, Ziprikow siegte 6:1 und 6:1. Auch Nachwuchstalent Aaliyah Nies war erfolgreich und verbuchte das 6:0 und 6:2. Die gesamte Partie war damit schon entschieden, doch die Gießenerinnen ließen auch in den Doppeln nicht nach. Wrischnig/Andersohn freuten sich über ihr mit 6:2 und 6:3 gewonnenes Match genauso wie Ziprikow/Nies über ihren Sieg mit genau demselben Ergebnis.

Damen 30 (4er), Gruppe 15, TV Lollar – TC Erzhausen 2:4: Aus dem ersehnten Sieg ist nichts geworden. Die Lollarerinnen bleiben weiter am Tabellenende. Erzhausen trat mit seinen auf den Positionen eins bis fünf gesetzten Spielerinnen an. Es war wieder Constanze Blank-Schnepp vorbehalten, die Punkte für den TV einzufahren. Sie gewann ihr Einzel mit 6:2 und 6:1. Im Doppel ging es an der Seite von Nicole Wisker enger zu, aber das Duo sorgte beim 6:2 und 7:5 für den zweiten Zähler. Zum zweiten Mal in der Runde konnte Julia Gröger mitwirken. Sie steigerte sich gegenüber ihrem Debüt, verlor aber 3:6 und 3:6. Wisker musste sich ihrer Gegnerin mit 1:6 und 3:6 beugen. Mannschaftsführerin Edith Blank gab beide Sätze mit 2:6 ab. Ihr Doppel zusammen mit Gröger war beim 0:6 und 2:6 auch nicht erfolgreich.

Damen 30 (4er), Gruppe 16, TC Wettenberg – TC Lämmerspiel II 6:0: »Nächste Woche entscheidet sich, ob wir aufsteigen«, ist Mannschaftsführerin Minke Ampt auf den Saisonabschluss gespannt. Dann muss sie mit ihrem Team bei der TG Crumstadt antreten, die aktuell punktgleich mit den Wettenbergerinnen ist. Diese verbuchten zum Rundenauftakt ein Unentschieden und gewannen anschließend viermal in Folge. Gegen Lämmerspiel II gingen alle Matches in jeweils zwei deutlichen Sätzen an die Gastgeberinnen. Stephanie Granzer (6:1; 6:0), Christine Fischer (6:2; 6:3), Kirsten Müller (6:3; 6:1) und Ampt (6:0; 6:2) hatten keine Probleme. In den Doppeln bot sich ein ähnliches Bild. Fischer/Müller eilten zum 6:0- und 6:0-Erfolg. Gabriele Kalischewski/Ampt sorgten für das 6:2 und 6:2.

Damen 40 (4er), Gruppe 27, Rückhand Rossdorf – TC Wettenberg 2:4: Eigentlich dürfte den Wettenberginnen nichts mehr passieren. Verlustpunktfrei führen sie ihre Gruppe vor den Darmstädterinnen an, die in der laufenden Runde nur einmal geschlagen wurden, das aber mit der Höchststrafe von den TC-Damen. In Rossdorf musste nur Susanne Schiffke in den Match-Tiebreak, den sie mit 6:7 verlor. Zuvor hatte sie den ersten Satz klar mit 6:1 für sich entschieden sowie den zweiten mit 1:6 verloren. Mannschaftsführerin Sabine Luh kam zum schnellen 6:2 und 6:1. Gabriele Kalischewski verlor mit 5:7 und 1:6. Den zweiten Punkt in den Einzeln holte Stephanie Granzer (6:2, 6:3). Die Entscheidung musste in den Doppeln fallen. Beide gingen klar an die Wettenbergerinnen. Schiffke/Luh setzten sich mit 6:3 und 6:1 durch. Kalischewski/Granzer kamen zum deutlichen 6:2 und 6:2-Sieg. »Wir wollen aufsteigen und am letzten Spieltag gegen Bruchköbel II gewinnen. Ich gehe davon aus, dass wir das auch schaffen«, ist Mannschaftsführerin Luh zuversichtlich.

Damen 50 (4er), Gruppe 37, SC Steinberg – MSG Hungen/Schotten/Sonnenberg 2:4: Anja Konrad-Voigtmann fegte ihre Konkurrentin deutlich mit 6:1 und 6:0 vom Platz. Isolde Ebersohn gewann den ersten Satz mit 6:1. Ihre Gegnerin wurde danach stärker, sodass die MSGerin den zweiten Durchgang mit 3:6 verlor und sich im engen Match-Tiebreak knapp das 11:9 sicherte. Charlotte Rösch war nervös, kämpfte nach unpräzise gesetzten Schlägen mehr mit sich als mit der Gegnerin und verlor den ersten Satz mit 5:7. Im zweiten Satz klappte dann alles und er ging mit 6:0 an Rösch. Sie gewann auch den Match-Tiebreak (10:2) und sorgte somit für den dritten Zähler. Sigrid Feisel traf auf eine starke Spielerin und verlor in zwei Sätzen (0:6; 4:6). Das Doppel Ebersohn/Rösch schaffte trotz einer leichten Verletzung von Ebersohn durch den 6:2; 6:4-Erfolg den vierten Punkt, der den Sieg der Gäste bedeutete. Konrad-Voigtmann/Karin Hermes verloren ihre enge Partie mit 4:6 und 4:6.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Aaliyah
  • Sport-Mix
  • Svantje Merker-Gärtner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 / 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.