VfB 1900 Gießen

VfB 1900 Gießen beendet das Kapitel Fußball

Am Donnerstag soll beschlossen werden, dass die Fußballabteilung des VfB 1900 Gießen aufgelöst wird. Ein Akt mit historischer Dimension. Nun werden Details bekannt, wie es danach weitergehen soll.
09. März 2018, 17:48 Uhr
Lange wird das Logo des VfB 1900 Gießen den Plänen nach nicht mehr im Gießener Waldstadion hängen. Die Fußballabteilung soll vom SC Teutonia Watzenborn-Steinberg übernommen werden. (Foto: Friedrich)

Der Schlussstrich unter mehr als ein halbes Jahrzehnt Gießener Fußballgeschichte soll am nächsten Donnerstag gezogen werden. Verwirklichen sich die Pläne der Verantwortlichen, gibt es in der nächsten Saison keinen Fußball mehr beim VfB 1900 Gießen. Der Traditionsverein wird dann keine Fußballabteilung mehr besitzen, einen Spielbetrieb in der Saison 2018/19 gibt es nicht.

Am Donnerstag (18.30 Uhr, Vereinsheim) soll in der Mitgliederversammlung der Beschluss gefasst werden, dass die Fußballabteilung des VfB 1900 Gießen vom SC Teutonia Watzenborn-Steinberg aufgenommen werden kann. Damit einhergehend soll »die Auflösung der Fußballabteilung des VfB 1900 Gießen zum Ende der Spielzeit 2017/18« beschlossen werden, wie es im Vorstandsschreiben erklärt wird.

Es gibt keinen neuen Verein. Wir übernehmen die Fußballabteilung

Andreas Heller, SC Teutonia

Eine Woche später, am 22. März, kann dann der Weg für ein neues Stück heimischer Fußballgeschichte geebnet werden. In der Mitgliederversammlung des SC Teutonia Watzenborn-Steinberg soll beschlossen werden, dass die bisherigen Mitglieder der VfB-1900-Fußballabteilung übernommen werden. »Es gibt keinen neuen Verein – wir übernehmen die Fußballabteilung«, erklärt Andreas Heller von der Teutonia.

 

Neuer Name und neues Logo

Die Grün-Weißen übernehmen dem Plan nach somit die Fußballer des VfB 1900 – theoretisch könnte das »neue« Aushängeschild im Kreis Gießen also weiterhin SC Teutonia Watzenborn-Steinberg heißen. »Das stimmt, machen wir aber so nicht«, sagt Heller. Ab dem 1. Juli 2018 soll es einen neuen Namen und ein neues Logo geben. »Die Abteilung Fußball unseres Vereins wird dann einen anderen Namen haben als die Tennisabteilung«, erklärt Heller.

Die Pohlheimer, mit dem finanziellen Hintergrund und der Manpower ausgestattet, übernehmen also das Zepter. Rechtsanwälte seien mit der Sachlage betraut worden. Wo die Fußballer künftig ihren Sitz haben werden, ließ Heller offen – dass die erste Mannschaft demnächst im Waldstadion spielen soll, war schon bei der Bekanntgabe der Pläne im Dezember 2017 klar.

 

Regionalligafußball im Waldstadion schon in der nächsten Saison?

Die Fußballabteilung des VfB 1900 Gießen hätte ohne den geplanten Beitritt zur Teutonia kaum eine Zukunft gehabt. »Sie waren im Grunde zahlungsunfähig, wären sonst umgegangen«, sagte Dr. Günther Moll, langjährigerer Förderer des VfB 1900, im Dezember. Aktuell stehen die Gießener in der Gruppenliga auf einem Abstiegsplatz. Die gute Jugendarbeit wurde in den letzten Jahren trotz ständiger Turbulenzen der Senioren kontinuierlich fortgeführt und ist neben dem Standort ein Hauptargument für die Pohlheimer Übernahme.

Watzenborn-Steinberg kämpft in der Hessenliga derzeit noch um den Aufstieg in die Regionalliga Südwest – dort wären die Auflagen für den Spielort beträchtlich. Die Probleme im Gießener Waldstadion beziehen sich diesbezüglich unter anderem auf die aktuell marode Sitzplatztribüne, die Parkplatzkapazitäten sowie Presse- und VIP-Raum.

Jörg Fischer, Geschäftsführer der Teutonia, betonte Anfang Februar im Gespräch mit dieser Zeitung, dass man es bis zur nächsten Spielzeit schaffen würde, die nötigen Auflagen für das Waldstadion zu erfüllen, sollte der sportliche Aufstieg gelingen. Regionalliga-Fußball im Waldstadion? Offensichtlich nicht gänzlich ausgeschlossen. Die geplante Bündelung der Kräfte von VfB 1900 und SC Teutonia ist zwar mit einigen (rechtlichen) Hürden verbunden, wird in der Fußball-Region aber begrüßt. Dr. Moll: »Hoffentlich wird Gießen jetzt wieder eine Fußballstadt.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Commerzbank Arena
  • Fußball
  • Fußballabteilungen
  • Kapitel
  • SC Teutonia Watzenborn-Steinberg
  • VfB 1900 Gießen
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung (Noch Zeichen verfügbar)





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 1 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.