Überragender Auftritt von Langer

02. Mai 2018, 17:28 Uhr
In toller Form präsentiert sich Björn Langer von der LG Wettenberg zum Saisonanfang im Block Sprint/Sprung der M15. Im Weitsprung kommt er auf 5,49 m. (Foto: ras)

Einen guten Besuch mit 170 Leichtathleten verzeichneten die Block-Regionstitelkämpfe im Gießener Weststadion. Zwar waren keine Schüler außerhalb von Hessen am Start, aber der Raum Fulda war stark vertreten. Stark war auch die Leistung von Björn Langer von der LG Wettenberg, der mit 2796 Punkten im Sprint/Sprung der M15 siegte und nur vier Pünktchen unter der Vorjahresmeldeleistung für die deutschen Blocktitelkämpfe blieb. Aber die Chance, die fehlenden Punkte bei hessischen Blockmeisterschaften zu holen, fehlt, denn mangels Veranstalter der hohe Anforderungen an Stadion, Personal und Umfeld stellenden überregionalen Blockmeisterschaften werden erstmals in diesem Jahr weder hessische noch deutsche Titelkämpfe ausgetragen.

So bleibt Langer versagt, bei hessischen Blockmeisterschaften ein Wörtchen um die Podestplätze mitreden zu können. Mit überragenden 1,78 m im Hochsprung, 5,49 m im Weitsprung, punktestarken 41,99 m mit dem Speer sowie durch Gegenwind beeinträchtigten 12,12 Sekunden über 80 m Hürden und 12,90 Sekunden auf der 100-m-Flachdistanz zeigte Langer jedenfalls bereits zum Saisonbeginn einen herausragenden Wettkampf.

Malte Beyer konstant stark

Nur wenige Teilnehmer traten in den Blöcken Wurf und Lauf der M15 an. Lennart Wehrum vom LAZ Gießen erreichte im Wurfblock ansprechende 2377 Punkte und imponierte dabei mit windgeschädigten 12,98 Sekunden über die Hürden, guten 10,16 m beim Kugelstoß und 5,18 m im Weitsprung. Maximilian Benes (LG Langgöns-Oberkleen) kam auf 2269 Punkte, sprang mit 5,10 m ebenfalls in den Fünf-Meter-Bereich und zeigte als Läufer mit 6:40,01 Minuten über 2000 m seine Leistungsfähigkeit.

Im Block Sprint/Sprung der M14 setzte Malte Beyer vom LAZ Gießen mit 2435 Punkten durch konstant gute Ergebnisse in allen fünf Disziplinen bei sieben Konkurrenten die Maßstäbe. Exakt 5,00 m in der Weitsprunggrube bedeuteten für Beyer persönliche Bestleistung. Einen tollen Block Lauf bot Maximilian Rößler von den SF Burkhardsfelden. Rößler warf den Ball auf 52,5 m, lief die 100 m in 12,71 Sekunden, überzeugte mit 13,21 Sekunden auch über die Hürden und bot bei 2407 Gesamtpunkten ordentliche 7:07,21 Minuten auf der 2000-m-Distanz.

Den Regionstitel im Block Wurf der W14 holte sich Nikola Gans (LAZ Gießen/2291). Sie lief bei dem generellen Hürdengegenwind 13,65 Sekunden. Bei den 20 Teilnehmerinnen des Blocks Sprint/Sprung verkauften sich Lara Köppen (LG Langgöns-Oberkleen/2324 Punkte) und Dana Wettstein (LAZ/2316) sehr ordentlich als Dritte und Vierte. Sowohl Köppen (13,61) als auch Wettstein (13,15) erzielten ihre punktestärksten Ergebnisse über die 80 m Hürden. Lene Teßmer von der LG Wettenberg landete im Laufblock dieser Altersklasse mit 2088 Zählern auf Rang vier und verbesserte über die 2000 m mit 7:23,83 Minuten erneut ihre persönliche Bestzeit.

Lynn Rüspeler mit prima Zeiten

Die punktestärkste heimische Leistung in der jüngeren Altersgruppe gelang Daniel Petersen-Hanghoi im Wurf der M12 mit 1770 Punkten. Der Schüler des LAZ Gießen sprang exakt 4,00 m weit, erreichte im 75-m- Sprint seine zweithöchste Einzelpunktzahl. Zweite Plätze erreichten Ryan Atkinson (SF Burkhardsfelden/1642) im Sprint/Sprung der M13 und Julian Breuer (LAZ Gießen/1590) im Laufblock der M12.

Der Sieg im Lauf der W13 ging bei zwölf Konkurrentinnen an Lynn Rüspeler von der LG Wettenberg. Neben der herausragenden 60-m-Hürden-Zeit von 10,39 Sekunden bot Rüspeler auch in den weiteren Laufdisziplinen mit 10,64 Sekunden über 75 m und 2:43,47 Minuten über 800 m bemerkenswerte Zeiten. Den dritten Rang im Bereich Wurf der W13 sicherte sich mit dem besten Diskuswurf von 25,13 m Kim Brückel von den TSF Heuchelheim. Bei den zwölfjährigen Mädchen zeigte die Laufsiegerin Jana Becker (LG Wettenberg/2257), dass sie nicht nur auf der Mittelstrecke sehr gute Leistungen abliefern kann. Denn neben 2:34,46 Minuten über 800 m deuten 11,30 Sekunden über 60 m Hürden, 10,77 Sekunden auf der 75-m-Flachstrecke und 4,46 m im Weitsprung beachtliches Potenzial an.

Schlagworte in diesem Artikel

  • LAZ Gießen
  • LG Langgöns-Oberkleen
  • Leichtathletik
  • TSF Heuchelheim
  • Rainer Schmidt
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.