03. März 2018, 16:00 Uhr

Handball

TV Hüttenberg steht unter Druck

Bundesligist TV Hüttenberg sehnt das Ende der Negativserie herbei – am Sonntag in Lübbecke sollen die ersten Punkte im Jahr 2018 gebucht werden.
03. März 2018, 16:00 Uhr
TVH-Trainer Emir Kurtagic und sein Schützling Dominik Mappes wissen, dass es längst Zeit ist für die ersten Hüttenberger Punkte in diesem Jahr. (Foto: ras)

TV 05/07 Hüttenberg


Ab sofort gilt es für den TV 05/07 Hüttenberg in der Handball-Bundesliga. Mit dem Gastspiel am Sonntag (12.30 Uhr) in der Merkur-Arena beim TuS N-Lübbecke startet der Tabellenletzte in einen richtungsweisenden Monat.

Wie ist die Form?

Der TVH ist mit drei Niederlagen aus der EM-Pause gekommen. Und auch die letzten drei Begegnungen vor Weihnachten verliefen punktlos, wobei speziell das 17:28 in Göppingen im letzten Spiel des Jahres 2017 ernüchternd war. Die Blau-Roten sind also seit sechs Spielen punktlos. Der letzte Sieg gelang ausgerechnet gegen den kommenden Gegner, als ein angeschlagener Dominik Mappes drei Sekunden vor dem Schlusspfiff den Deckel auf den 24:22-Sieg machte. Trotz der noch fehlenden Punkte ist aber im neuen Jahr zumindest in der Offensive eine bessere Struktur und auch Durchschlagskraft zu erkennen. Und das, obwohl mit den beiden Halbschützen Vladan Lipovina und Szymon Sicko wichtige personelle Alternativen auch am Sonntag fehlen werden.

Lübbecke dagegen steckte die Hinspiel-Niederlage gut weg und konnte vor Weihnachten noch einen deutlichen Heimsieg gegen Minden feiern. Und auch im letzten Heimspiel gegen den TVB Stuttgart gelang der Mannschaft von Trainer Aron Ziercke mit einem 24:21 ein Big Point im Abstiegskampf, der Markus Baur den Job auf der Stuttgarter Bank kostete. Fünf der bisher zehn Punkte holte der TuS vor eigenem Publikum. In den letzten beiden Spielen in Göppingen und Wetzlar blieb Lübbecke dagegen punktlos. Speziell, da es in der Offensive nicht rund läuft. »Wir haben acht technische Fehler alleine in der ersten Halbzeit gemacht«, hatte Ziercke nach der Begegnung in der Rittal-Arena erkannt, dass man dadurch schon zur Pause hoffnungslos ins Hintertreffen geraten war. Zudem verlor man Mittelmann Kenji Hövels mit einem Muskelfaserriss im rechten Oberschenkel. Überhaupt ist Lübbecke die offensivschwächste Mannschaft der Liga. Deswegen verpflichtete man in der Winterpause Linkshänder Dener Jaanimaa aus Melsungen. »Er kann an einem guten Tag alles treffen«, kennt TVH-Trainer Emir Kurtagic die Stärken des Rückraumschützen. Zumal der TVH aktuell die schlechteste Abwehr der Liga stellt.

Die Bedeutung des Spiels

Der Druck ist auf Hüttenberger Seite höher. Bei aktuell drei Punkten Rückstand auf Lübbecke würden sich die Sonntags-Gastgeber mit einem Sieg schon ein wenig von den Abstiegsplätzen absetzen. Ein Gäste-Sieg würde den TVH nicht nur an den TuS heranrücken lassen, sondern auch neues Selbstvertrauen geben für die dann folgenden Aufgaben im Derby gegen die HSG Wetzlar und der darauffolgenden Aufgabe bei den ebenfalls im Abstiegskampf steckenden Stuttgartern. »Klar würde eine Niederlage unsere Situation enorm erschweren. Dann wären wir vier Punkte weg vom Klassenerhalt bei erst sieben geholten Zählern. Da muss man nicht rechnen«, redet Coach Emir Kurtagic nicht um den heißen Brei herum.

Wie ist die Stimmung?

»Die Stimmung ist gut. Ich bin immer zuversichtlich«, will der TVH-Übungsleiter trotz der Bedeutung der Partie nicht zu viel Druck aufbauen. Um aber auch klar zu formulieren. »Wir müssen als Mannschaft zeigen, dass wir den nächsten Schritt machen können. Denn ich sehe die Aufgabe am Sonntag als machbar.« Für den 37-Jährigen ist es an der Zeit für den ersten Auswärtssieg der Saison. »Es hilft alles nichts. Wir müssen in Lübbecke, Stuttgart und Ludwigshafen punkten. Die Torhüterleistung könnte über den Sieg entscheiden. Wir müssen unbedingt in der Abwehr gut arbeiten, damit wir unsere Torleute unterstützen.« Und damit der Traum vom Verbleib in der vermeintlich stärksten Liga der Welt weiter am Leben bleibt.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Dominik Mappes
  • Fernsehen
  • HSG D/M Wetzlar
  • Handball
  • Handball-Bundesliga
  • Markus Baur
  • Rittal-Arena Wetzlar
  • TV 05/07 Hüttenberg
  • TuS N-Lübbecke
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 43 - 10: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.