02. September 2018, 20:52 Uhr

Spitzenreiter patzt bei der FSG

02. September 2018, 20:52 Uhr
Die Geste von Sachsenhausens Trainer Steffen Tafferner nach der 4:5-Heimniederlage gegen den SV Annerod sagt alles. (Foto: Friedrich)

Da hatte die FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen lediglich einen Sieg aus fünf Saisonspielen in der Kreisliga A Gießen vorzuweisen; und dann gastierte mit dem Kurdischen FC Gießen der Spitzenreiter bei der Truppe von Adrian Becker. Und schon zeigte die FSG ein starkes Spiel und gewann mit 4:1. Gleich neun Tore gab es dagegen in Sachsenhausen zu sehen; beim 4:5 war allerdings nicht der SC der strahlende Sieger, sondern der SV Annerod. Mit einem 3:1-Auswärtserfolg beim TSV Klein-Linden II holte auch die FTSG Gießen einen verdienten Sieg. Die SG Kinzenbach II sagte derweil die Begegnung bei der FSG Biebertal kurzfristig ab.

TSV Klein-Linden II – FTSG Gießen 1:3 (1:2): TSV-Pressesprecher Jan Römer sprach von einem »grottenschlechten Spiel«, in dem Gästespieler Christopher Reuling souverän für die Führung sorgte (14.). Martin Verdun gelang nur fünf Minuten später das 2:0, was schon vorentscheidenden Charakter hatte. Die FTSG war »die bessere von zwei schlechten Mannschaften«. Etwas überraschend gelang Jan Velten noch vor der Pause der 1:2-Anschlusstreffer (41.). In der 74. Minute musste Gästespieler Cedrik Peldzius nach einem Foulspiel mit Gelb-Rot vorzeitig vom Platz, TSV-Akteur Lukas Lopes in derselben Szene mit Rot. Zehn Minuten vor Schluss bot sich Saman Ahmad die Ausgleichschance: Er bekam aber den Ball nicht über die Torlinie. Schließlich erhöhte Reuling noch zum auch in dieser Höhe verdienten 3:1-Sieg der Gäste von der FTSG Gießen (90. + 1).

TSF Heuchelheim II – SG Utphe/Trais-Horloff/Inheiden 2:3 (1:1): Die überwiegend spielbestimmenden TSF mussten nach einem Abspielfehler das 0:1 durch Marlon Joshua Parr hinnehmen (14.). Auch das nächste Tor erzielten die Gäste; allerdings unterlief hier Marvin Stein ein Eigentor zum 1:1 (35.). Trotz Feldüberlegenheit der Gastgeber konnte Benedikt Müll zur erneuten Führung der SG treffen (64.). Benjamin Lock erhöhte gar auf 3:1 (86.). Nach einem Foul an Robin Tasch konnte Tuan Khanh Pham eine Minute vor dem regulären Ende immerhin noch auf 2:3 verkürzen. Doch letztlich blieb für die Hausherren aus Heuchelheim lediglich die Erkenntnis, eine unnötige Niederlage hingenommen zu haben.

SC Sachsenhausen – SV Annerod 4:5 (2:2): Zunächst legte der SVA mit den beiden Treffern durch Maurizio Berti zum 1:0 (11.) und Denis Yilmaz zum 2:0 (18.) ausgesprochen forsch los. Doch die Sachsenhausener kamen durch die Tore Hesham Abdulmalek Al-Selwis zum 1:2 (29.) und Haris Demirovic‹ (34.) zum 2:2. Dann war es zunächst der Doppelschlag durch erneut Demirovic zum 4:2 (47./50.), das die Gastgeber schockte. Die folgende Rote Karte für Mohamed Yacine Cachemir (51./Tätlichkeit) brachte die Heimelf noch weiter aus dem Rhythmus. Denis Yilmaz markierte das 5:2 (56.), bevor Saron Embafrash auf 3:5 (81.) und Pascal Steffen auf 4:5 (84.) verkürzten. Zum verdienten Punkt für den SC Sachsenhausen reichte das aber nicht mehr.

SG Birklar – TSV Allendorf/Lahn 1:1 (0:1): Während es die Heimelf lediglich auf eine Torchance in der ersten Halbzeit brachte, war der TSV hier die spielbestimmende Mannschaft und erzielte nach 16 Minuten den Führungstreffer, als nämlich Fabio Hrachowetz mit einem 25-Meter-Schuss zum 1:0 traf. Dann hätte Sidon Beyene beinahe nachgelegt, als er den Ball alleinstehend an Torwart Robert Nowicki vorbeilegte und dabei den Pfosten traf (34.). Nach der Pause war die SG die tonangebende Mannschaft. Nun scheiterte zunächst George-Bogdan Ganu wie auch Mario Kastl nach zwei aufeinanderfolgenden Ecken an TSV-Keeper Lukas Herrmann (53.). Vier Minuten später aber traf Kastl aus acht Metern Entfernung zum Ausgleich. In der Folge ergaben sich weitere Großchancen für die SG-Spieler Mark Moritz Hundertmark nach Diyer-Elen-Freistoß (60.), Muhammed Akpinar (72.) und Jonas Johannes (90.) den dann verdienten Birklarer Siegtreffer zu machen.

FSG Bessingen/Ettingshausen/Langsdorf – MTV 1846 Gießen II 0:1 (0:1): Hakan Yilmaz war der Schütze zum 1:0-Siegtor (3.). Dabei hatte der Gästestürmer einen FSG-Abwehrfehler ausgenutzt und Torwart Henrik Gröbl mit einem Heber überlistet. Zehn Minuten später zielte Hans Sonntag für die Heimelf nur knapp am gegnerischen Tor vorbei. Kurz vor der Pause vergab Cyrille Guiakam Nouboue eine weitere Torchance für die Gastgeber, deren Spiel ausgesprochen zerfahren verlief und mit dem Fehlen von vier Stammkräften zu begründen sein könnte. Der Gästesieg ging auf jeden Fall vollauf in Ordnung.

FSG Villingen/Nonnenroth/Hungen – Kurdischer FC Gießen 4:1 (3:1): Mit einem Fernschuss aus fast 40 Metern gelang Philipp-Ernest Münch das 1:0 für die FSG (5.), die laut ihres Trainers Adrian Becker mit einer »überragenden Einstellung« in diese Begegnung hineinging und »die Vorgabe, früh zu pressen, nahezu perfekt umsetzte«. Ein durch Miro Hofmann verursachter Strafstoß verwandelte Gästespieler Cemil Kurt zum Ausgleich (8.). Doch die Heimelf hielt weiter die Kontrolle und kam durch das direkte Freistoßtor Flori Müllers zur erneuten Führung (12.). Nur zwei Minuten später erhöhte Marius Fritz auf 3:1 und drückte damit die gute Leistung der Gastgeber in Tore aus. Doch mit der Führung im Rücken wurde die Dreierspielgemeinschaft lässiger und ließ dem Gegner mehr Spielraum. Der kam allerdings lediglich zu einigen Ecken, nicht aber zu Torchancen. Nach der Pause drehten die Kurden mehr auf; doch auch hier blieb die FSG-Defensive Herr der Lage. Lediglich einmal wurde es brenzlig, als Sebastian Arnold auf der eigenen Torlinie klären musste. Als kurz darauf Torwart Hofmann im FSG-Tor verletzungsbedingt ausgewechselt werden und ein Feldspieler das Tor hüten musste, war die Defensiv-Taktik der Becker-Elf nur logisch. Doch statt des Anschlusstores der Gäste eroberte Jon Kaufmann den Ball und setzte Jan Grau ein, der den Ball zum 4:1-Endstand versenkte (68.). Schließlich lobte Becker sein Team: »Eine top Mannschaftsleistung.«

Schlagworte in diesem Artikel

  • Fußball
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • SG Kinzenbach
  • TSF Heuchelheim
  • TSV Klein-Linden
  • Torhüter
  • Truppen
  • Redaktion
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.