05. September 2018, 21:31 Uhr

Spandauw coacht weibliche U14 des TSV Grünberg

05. September 2018, 21:31 Uhr

Am Wochenende startet die U14-Oberliga im Mädchenbasketball in die neue Spielzeit. Mit dabei ist mit dem TSV Grünberg auch eine Mannschaft aus dem heimischen Raum. Eine interessante Personalie haben die Grünberger auf der Trainerbank zu vermelden, denn mit dem Niederländer René Spandauw wird der Nachwuchs von einem ausgewiesenen Fachmann des Damenbasketballs, der mit dem TSV Saarlouis zwei deutsche Meisterschaften und drei Pokalsiege erreichte und zudem dreimal als Trainer des Jahres ausgezeichnet wurde, angeleitet.

»Ich habe nach meiner Entlassung in Halle meinen Lebensmittelpunkt aus privaten Gründen nach Marburg verlegt und bin sehr froh, nun Teil des Grünberger Basketballprojekts sein zu dürfen«, so Spandauw, der am Basketball Teil- und Vollzeitinternat in der Gallusstadt die hauptamtliche Cheftrainerstelle einnimmt und dazu beim Kooperationspartner TSV Grünberg die U14 trainiert.

»Wir haben aktuell neun feste Spielerinnen im Kader, da altersbedingt einige Mädels in die U16 aufgerückt sind. Aber auch Spielerinnen, die noch für die U14 spielberechtigt wären, haben wir zur U16 geschickt, da wir glauben, dass die härtere Konkurrenz dort den Spielerinnen in der Entwicklung hilft«, umreißt Spandauw die Personalsituation. »In erster Linie geht es darum, die Entwicklung der Spielerinnen voranzutreiben. Wenn sich jede Spielerin weiterentwickelt, dann gewinnen wir auch Spiele«, will der Trainer auch seine eigenen Schützlinge formen.

Ein konkretes Ziel möchte der Coach jedoch nicht ausgeben. »Insgesamt möchte ich die Spielerinnen sehr frei lassen, in der Art und Weise wie sie spielen. Es ist mir wichtig, dass sie mutig sind und Fehler machen. Daraus kann man am meisten lernen. Schön wäre es, wenn wir schnell spielen würden. Ich möchte Spielerinnen ausbilden, die Verantwortung übernehmen, untereinander gut und offen kommunizieren und mit Spaß bei der Sache sind«, so Spandauw zu seiner Basketballphilosophie.

Eine erste Überprüfung der Leistungsstärke gibt es für den TSV am Samstag ab 14 Uhr in der heimischen Theo-Koch-Halle gegen den TV Hofheim.

Kader: Elisabeth Gramm, Luisa Rudersdorf, Maya Muth, Lena Kruske, Shaline Henß, Amelie Müller, Hajat Salih, Miriam Salih, Lara Spissinger.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Entwicklung
  • Grünberg
  • Maya
  • Meisterschaften
  • Mut
  • Senioren
  • TSV Grünberg
  • TV 1860 Hofheim
  • Lukas Becker
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 8 + 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.