26. Oktober 2018, 23:03 Uhr

»Richtungsweisende« Partie

26. Oktober 2018, 23:03 Uhr

Daniyel Bulut läutet die Endphase der Fußball-Hessenliga im Jahr 2018 für den SC Waldgirmes ein: »Wir haben noch fünf Partien und müssen da alles reinhauen. Diese Liga ist so eng, da können wir alle fünf Spiele gewinnen, aber auch alle fünf verlieren.« Heute (15 Uhr) sollen drei Punkte beim Konkurrenten im Abstiegskampf, Buchonia Flieden, eingefahren werden.

Die Buchonen sind Tabellenvorletzter und haben bislang erst neun Zähler gesammelt. Seit zehn Spielen warten sie auf einen Sieg. Der SC Waldgirmes hat zwar aktuell 13 Punkte Vorsprung auf Flieden, Bulut aber warnt naturgemäß lieber vorher und will die nötigen Punkte für den Klassenverbleib frühzeitig einsammeln. Deshalb sagt der 37-jährige Coach: »Das Spiel ist richtungsweisend.« Aktuell schwer vorstellbar, dass Flieden 16 Zähler auf Waldgirmes gut machen könnte.

Sollten es nach dem Samstagnachmittag nur noch zehn sein, wird man in Flieden von Aufbruchstimmung sprechen. Denn seit Mitte Oktober ist Maik Voll nicht mehr im Amt, das Interimsduo Sascha Gies und Andreas Drews hat bei der ersten gemeinsamen Partie ein 2:4 in Fulda kassiert. Ob beide langfristig arbeiten dürfen, oder ein externer Trainer kommt, lassen die Verantwortlichen noch offen. »Wir werden jetzt erst einmal ein paar lose Gespräche führen und einfach mal abklopfen, was der Markt an externen Trainern aktuell hergibt, aber Fakt ist: Es gab bisher keinerlei Kontakt zu irgendeinem externen Trainer«, sagte Fliedens stellvertretender Vorsitzender Frank Happ.

Bulut betont: »Flieden ist ein Verein, der in die Hessenliga gehört. Aber das hat uns in dieser Partie nicht zu interessieren.« Die Lahnauer stellen sich heute auf einen »brutalen Kampf« ein, den es anzunehmen gilt. Waldgirmes spielte zuletzt zweimal Remis, dem verrückten 5:5 gegen Friedberg folgte der späte 1:1-Ausgleich gegen Kassel.

Personell scheint sich die Situation beim SCW langsam zu bessern. Kapitän und Innenverteidiger Dennis Lang wird wieder zum Kader zählen, »alleine seine Anwesenheit ist wichtig«, meint der Coach. Bei den aktuellen Fragezeichen Max Schneider, Nico Strack und Tolga Duran ist der Trainer ebenfalls optimistisch. Ausfallen werden weiterhin Stürmer Kouami Edem D’Almeida, Jafar Azizi und Mark Geller.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Daniyel Bulut
  • Max Schneider
  • Optimismus
  • SC Waldgirmes
  • Waldgirmes
  • Sven Nordmann
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 5 + 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.