02. April 2017, 21:02 Uhr

Erster Titel

RSV-Pokalsieg schmeckt »zuckersüß«

Spannung pur in Elxleben. Mit 60:59 holt sich der RSV Lahn-Dill den Titel im DRS-Pokal – und der schmeckt »zuckersüß«, wie es Headcoach Nicolai Zeltinger beschreibt.
02. April 2017, 21:02 Uhr
Der RSV Lahn-Dill jubelt in Elxleben nach dem Gewinn des DRS-Pokals. (Foto: adh)

Der RSV Lahn-Dill hat sich den ersten Titel der Saison zurückgeholt und sich in einem dramatischen Endspiel gegen den Titelverteidiger RSB Thuringia Bulls zum neuen deutschen Pokalsieger gekürt. Nach einer Vorsaison ohne Titel setzten sich die Mittelhessen am Ende mit 60:59 gegen den Gastgeber durch und bejubelten ihren 13 Pokaltriumph. Im Spiel um Platz drei zeigte auch der erstmals in der Geschichte qualifizierte RSV Lahn-Dill II eine erneut couragierte Leistung, auch wenn am Ende die BG Baskets Hamburg mit 83:45 das kleine Finale für sich entschieden.

Finale, RSB Thuringia Bulls – RSV Lahn-Dill 59:60 (17:13/33:33/46:44): Nach dem 6:4 (5.) durch Dirk Köhler, der nach seiner starken Leistung am Vortag erneut in die Starting Five rutschte, bekamen aber zunächst die Thüringer Oberwasser. Kurz vor dem Ende des ersten Viertels war RSV-Headcoach Nicolai Zeltinger damit zu seiner ersten Auszeit gezwungen.

Doch es dauert trotz neuer Feinjustierung bis zur 13. Minute, bis der überragende Piotr Luszynski den 21:21-Ausgleich erzwingen konnte. Auf der Gegenseite lebte das Spiel der Hausherren vor allem von Joakim Linden. Urplötzlich schien sich dann im dritten Spielviertel eine Vorentscheidung abzuzeichnen, als die Wetzlarer Rollis von 35:37 (23.) auf 44:37 (28.) davonzogen. Verantwortlich war hierfür vor allem Thomas Böhme. Doch ein Dreier von Nationalspieler André Bienek läutete die Aufholjagd der Bulls ein, die durch Linden auf 46:44 verkürzen konnten. In der Schlussphase erkämpfte Philipp Häfeli durch zwei Körbe in Serie zunächst das 54:50 (35.) für seine Farben, ehe die der Partie den Stempel aufdrückenden Linden und Luszynski für das 58:54 (38.) sorgten. Nun war es Aliaksandr Halouski, der mit einem Drei-Punkte-Spiel sein Team auf 58:57 heranführte. Böhme erhöhte rund 50 Sekunden vor der Schlusssirene, ehe Thüringen beim Stand von 60:59 für den RSV und eigenem Ballbesitz die Wende auf der Hand hatte. Doch der RSV stand selbstbewusst in der Defensive, sicherte sich nach einem Fehlwurf den Rebound und überstand auch die letzte brenzlige Phase des Spiels. »Nach einer Saison ohne Titel im Vorjahr schmeckt dieser Erfolg natürlich zuckersüß. Wir haben eine tolle Moral gezeigt, gerade nach den letzten Niederlagen. Wir sind nun müde, aber überglücklich«, so RSV-Trainer Zeltinger. –Thüringen: Linden (25), Halouski (19), Bienek (11/1 Dreier), Albrecht (2), Beginskis (2), Kenyon, Kietzer, Partanen, Malsy (n.e.). –Lahn-Dill: Luszynski (20), Böhme (17), Paye (10), Häfeli (9), Köhler (4), Bestwick, Breuer, Haller, Lohmann.

Spiel um Platz drei, BG Baskets Hamburg – RSV Lahn-Dill II 83:45 (20:15/39:27/58:41): Zwar hatten die Hanseaten beim 16:7 (8.) die Partie bereits gedreht, doch über Felix Schell, Nico Dreimüller und Marian Kind kamen die Lahn-Diller immer wieder zu guten Szenen in der eigenen Offensive. Kurz vor Halbzeit durfte der Underdog beim 23:31-Anschluss (17.) sogar von einer faustdicken Überraschung träumen. Selbst nach dem Seitenwechsel blieb der RSV II den Norddeutschen dicht auf den Fersen, als zunächst Christopher Huber das 33:41 (22.) und in der Folge Nico Dreimüller das 37:45 (24.) erzielen konnten. Am Ende setzte sich jedoch die individuelle Klasse und die längere Bank der BG Baskets durch, die insbesondere im Schlussabschnitt die schwindenden RSV-Kräfte eiskalt ausnutzten. »Wir haben in beiden Spielem nahezu alles gezeigt, was wir können, das war großartig und macht mich auch ein wenig stolz«, so RSV-II-Headcoach Daniel Stange.

Lahn-Dill II: Dreimüller (14/1), Hengst (13), Schell (8), Huber (4), Kind (4), Zwerger (2), Arras, Paar.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Linden
  • RSV Lahn-Dill
  • Andreas Joneck
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.