08. März 2018, 12:00 Uhr

Rollstuhlbasketball

RSV Lahn-Dill vor Zwölf-Stunden-Tortur

Die Rollis aus Wetzlar spielen am Wochenende in Madrid um den Einzug in die Endrunde der Champions League. Rollstuhlbasketball-Trainer Ralf Neumann erklärt, was alles auf sein Team zukommt.
08. März 2018, 12:00 Uhr
Noch lange nicht vollgepackt ist der Transporter, den RSV-Techniker René Dietsch gerade belädt. Die Reise nach Madrid ist für die Mittelhessen eine logistische Mammutaufgabe. (aj)

Aus vier mach zwei. Und der RSV Lahn-Dill will bei den beiden Teams sein, die das Ticket für das Finale lösen, damit er zeitgleich wie die Bundesliga-Handballer der HSG Wetzlar bei ihrem Pokal-Final 4 am 5. und 6. Mai in Hamburg die mittelhessischen Farben vertreten kann. Der deutsche Rollstuhlbasketball-Rekordmeister trifft von Freitag an bis Sonntag in Madrid auf Gastgeber und Topfavorit CD Ilunion Madrid, Besiktas Istanbul sowie auf den Außenseiter Ilan Ramat Gan aus dem Großraum Tel Aviv.

Wie hat sich der RSV Lahn-Dill auf das dreitägige Sportereignis vorbereitet?

Am Mittwoch stand noch eine Trainingseinheit an. Zuvor hat Chefcoach Ralf Neumann Videoanalyse betrieben: »Ich habe mir noch einmal ganz genau die Spielweise der Gegner angeschaut. Wir wollen Platz zwei und unbedingt nach Hamburg.« Am heutigen Donnerstag geht es per Flieger in die spanische Haupstadt. RSV-Geschäftsführer Andreas Joneck startete mit Techniker René Dietsch bereits am Mittwochabend – aber mit dem Transporter. Im Gepäck der 1970-Kilometer-Tour das gesamte sportliche Equipment des RSV Lahn-Dill – alle Wettkampfrollstühle, die Radtaschen für 35 Ersatzräder, Kompressor, kompletter Bohrsatz usw. Die Lufthansa als Fluglinie war weder in der Lage noch wirklich bereit, das gesamte Sportequipment mit nach Madrid zu nehmen, weshalb man sich kurzerhand dazu entschlossen hat, auf Nummer sicher zu gehen und die hochwertigen Sportrollstühle und das Reisegepäck selber nach Madrid zu bringen; so aus RSV-Kreisen.

 

Auf welche Umstände müssen sich die Spieler einstellen?

Die Hinfahrt mit dem Bus zum Flughafen, Sicherheitskontrolle am Airport, das stundenlange Einchecken. Für Fußgänger ist das alles einfacher. Nach der Landung in Madrid warten weitere Probleme: Ist der Transferbus groß genug für alle – oder muss zweimal gefahren werden, und verzögert sich somit die Ankunft im Hotel? Gibt es dort genügend behindertengerechte Zimmer? »Ich hoffe, dass wir spätestens um 23.30 Uhr alle im Bett haben«, kalkuliert Neumann eine Zwölf-Stunden-Tortur von der Abreise bis zur Ankunft ein. Am Freitagnachmittag steigt das erste Spiel gegen die Israelis.

 

Welche Atmosphäre erwartet die Thomas Böhme, Michael Paye, Jan Haller und Co. in der Madrider Halle?

Es ist eine ähnliche wie in der heimischen August-Bebel-Halle in Niedergirmes. Mit rund 1000 Zuschauern rechnet Coach Neumann, der die beiden Trainer des Gastgebers kennt und mit ihnen ein freundschaftliches Verhältnis hat. »Aber die wollen weiter, wir wollen weiter – und Besiktas auch«, stellt sich Neumann und sein Team auf einen heißen Tanz ein.

 

Ist Trainer Neumann besonders angespannt vor den Spielen in Madrid?

Ralf Neumann freut sich auf die drei Spiele. Er war bei der eigenen CL-Qualifikation gegen die Briten Oldham Owls angespannt, weil jeder mit einem Sieg gerechnet hat, sie aber sehr unbequem waren. In Madrid ist er das nicht. »Wenn da einer nicht weiß, um was es geht, der soll sich lieber etwas anderes suchen oder der darf mit mir mal ein Vier-Augen-Gespräch führen«, so Neumann.

 

Wer startet beim RSV Lahn-Dill und welche Aufgaben hat jeder Einzelne?

Brian Bell, ein In- und Outsidespieler auf der Fünf, den man variabel einsetzen kann. Er ist nicht der Größte, aber einer der schnellsten 4,5-Spieler der Welt. Er kann von außen werfen, und in der Zone macht er es jedem Verteidiger schwer. Hiroaki Kozai (3,5-Spieler) auf der Vier ist ein starker Verteidiger und sehr guter Halbdistanzschütze. Michael Payer (3,0-Spieler) ist der Kopf des Teams, ein Leader auf und neben dem Feld – und in der Form seines Lebens. Thomas Böhme (3,0-Spieler) ist der beste deutsche Spieler auf der Position drei, schnell und wurfstark. Annabel Breuer ist eine 1,5-Punkte-Spielerin, wegen des Damenbonus bei Männern wird sie aber als 0-Punkte-Spielerin gewertet. Sie zählt zu den besten zwei weltweit.

 

Wenn es in dieser Formation nicht läuft, wer kommt dann?

»Da wir momentan mit 14 Punkten spielen (erlaubt sind 14,5), habe ich noch 0,5 Punkte Luft nach oben, sodass ich für Kozai die 4-Punkte-Spieler Philipp Häfeli, Dirk Köhler und Felix Schell bringen kann. Oder wir wechseln in Blöcken, dann kommen Jan Haller, Christoph Huber und. Nico Dreimüller in den verschiedenen Formationen rein«, erklärt Neumann.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Basketball
  • Besiktas Istanbul
  • Champions League
  • Deutsche Lufthansa AG
  • HSG D/M Wetzlar
  • RSV Lahn-Dill
  • Rollstuhlbasketball
  • Wolfgang Gärtner
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.