11. September 2018, 22:09 Uhr

Rad

Podestplätze und Punkte für den RV-Nachwuchs

Bei der »Nacht von Fuldabrück« haben sich die heimischen Nachwuchsfahrer einmal mehr in Szene setzen können. Denn auf dem 1,8 Kilometer langen Rundkurs in Fuldabrück-Dennhausen heimsten sie neben Podest- und weiteren Platzierungen auch Punkte für den »SV Sparkassen-Versicherung FörderCup« ein.
11. September 2018, 22:09 Uhr
Tim Nissel von der RV Gießen-Kleinlinden fährt diesmal als Zweiter auf das Podest in Fuldabrück. (Foto: Herteux)

Bei der »Nacht von Fuldabrück« haben sich die heimischen Nachwuchsfahrer einmal mehr in Szene setzen können. Denn auf dem 1,8 Kilometer langen Rundkurs in Fuldabrück-Dennhausen heimsten sie neben Podest- und weiteren Platzierungen auch Punkte für den »SV Sparkassen-Versicherung FörderCup« ein.

Nissel auf dem Podest

Die jüngsten Starter hatten in der U11 14 Kilometer zu absolvieren, wobei Jannis Staab von der RSG Frankfurt vor Jan Nissel von der RV Gießen-Kleinlinden als Tagessieger das Podest besteigen durfte. Louis Gentzik vom RSV Fulda, der schon körperlich allen anderen Teilnehmern klar überlegen ist, setzte seine Siegesserie als Solist in der U13 (22 Kilometer) fort. Bei »Rund um das Stadttheater« in Gießen noch Dritter, fuhr hier Tim Nissel (RV Kleinlinden) unter 13 Mitbewerbern im Sprint auf Rang zwei vor. Teamkollege Kimi Tjark Dauber wurde auf Rang sieben notiert. Wieder besser in Fahrt zeigte sich Arvid Koop bei den U15-Jugendlichen über 36 Kilometern. In Gießen noch krankheitsbedingt ausgestiegen, wurde er in Fuldabrück beim Sieg von Louis Leidert (RSG Frankfurt) auf Rang fünf notiert und ließ fünf Konkurrenten hinter sich. Damit war er hinter vier RSG-Fahrern bester Nicht-Frankfurter.

Bei den Erwachsenen testete Thomas Hockauf noch einmal bei den Senioren3 (31 Kilometer) seine Form, ehe das Cross-Ass in seine »antizyklische« Saison starten wird. Viktor Slavik (RV Kassel) war einmal mehr nicht zu schlagen, Hockauf von der RSG Gießen und Wieseck belegte hier Platz neun. Bei den Jedermännern war Martin Nissel (RV Gießen-Kleinlinden) im starken Feld vertreten und sicherte sich in der Altersklassenwertung als Dritter den letzten freien Podestplatz.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Ronny Herteux
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Mehr zum Thema

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 10 x 2: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.