02. September 2018, 19:52 Uhr

Parise verschießt Strafstoß

02. September 2018, 19:52 Uhr

Nach zuletzt zwei Siegen quittierte der MTV 1846 Gießen in der Fußball-Gruppenliga im Duell der Aufsteiger bei den BSF Richtsberg am Sonntag mit dem 3:4 wieder mal eine Niederlage. Umso ärgerlicher war für die Mannschaft von MTV-1846-Trainer Patrick Loeper der Umstand, dass nach einem 0:3-Rückstand in der Schlussminute noch ein Strafstoß zum möglichen 4:4 verschossen wurde.

»Wir haben in den anderen über 80 Minuten nicht das umgesetzt, was wir können und ich vom Team erwarte. Da fällt der verschossene Strafstoß auch nicht ins Gewicht«, resümierte Loeper. Der kleine Kunstrasenplatz spielte den Gastgebern in die Karten, die auch in der Anfangsphase gleich mehrere gute Chancen ausließen. Kurz vor dem Seitenwechsel dann doch die BSF-Führung. Nach einem langen Diagonalball stand Roberto Pozzi frei und traf zum 1:0. Auf Zuspiel von Dennis Lepper erhöhte Habib Ghafury direkt nach der Pause auf 2:0. Beim Solo von Pozzi zum 3:0 war nach Meinung von Loeper die Hand im Spiel gewesen. Erst jetzt wachten die Gäste auf und kamen durch Sebastian Burmester zum 1:3. Zwei Minuten später war jedoch die MTV-Defensive »im Tiefschlaf«, so Loeper, und Pozzi krönte mit seinem dritten Tor zum 4:1 seine gute Tagesform.

Die Gäste gaben jedoch nicht auf, was Mahir Marankoz mit dem 2:4 (79.) demonstrierte. Nur zwei Minuten später verwandelte Yannik Thielemeier einen Strafstoß zum 3:4. Aus Sicht der Gastgeber war dieser Strafstoß noch strittig, der folgende – eine Minute vor Spielende – jedoch glasklar. Diesmal trat Arman Parise für die Gäste an, donnerte den Ball aber weit über das Tor. »Hätten wir so gespielt, wie in den letzten zwei Spielen zuvor, wären gar nicht vier Gegentore gefallen«, lautete die Bilanz von Loeper nach der Partie.

BSF Richtsberg: Dagli; Alkan, Orcun Aksöz (ab 89. Okhan Aksöz), Ghafury, Leonard Raishtaj, Busch, Varlik, Abraham, Pozzi (ab 78. Yousofzai), Besel, Lepper (ab 66. Söylemez).

MTV 1846 Gießen: Diz; Burmester, Dalkilic, Enners, Thielemeier, Parise, Gysbers, Delle, Marankoz, Klumpp (ab 61. Theissen), Böhm.

Im Stenogramm: Schiedsrichter: Rühl (Wettenberg). – Zuschauer: 50. – Torfolge: 1:0 (43.) Pozzi, 2:0 (48.) Ghafury, 3:0 (65.) Pozzi, 3:1 (72.) Burmester, 4:1 (74.) Pozzi, 4:2 (79.) Marankoz, 4:3 (81.) Thielemeier (Foulelfmeter). – Bes. Vorkommnis: Parise (89.) schießt Strafstoß über das Tor.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Elfmeter
  • Fußball
  • MTV
  • MTV 1846 Gießen
  • Martin Ziehl
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 31 - 1: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.