06. Juni 2018, 17:37 Uhr

Morsch und Elzaher stark

06. Juni 2018, 17:37 Uhr

In Düsseldorf wurde der Talent-Cup des Deutschen Tischtennis-Bundes ausgetragen. An dem Turnier für die besten Mädchen und Jungen unter zwölf Jahren nahmen zwei Talente aus dem Kreis Gießen teil. Lorena Morsch (NSC Watzenborn-Steinberg) wurde dabei Fünfte, Shady Gaber Elzaher (TTC Wißmar) kam auf Rang sechs. Beide starteten in der Altersklasse des Jahrgangs 2008 und jünger.

Gespielt wurde zunächst in vier Sechsergruppen. Jeweils die ersten drei qualifizierten sich für die nächste Runde mit zwei Sechsergruppen, wobei die Ergebnisse der ersten Gruppenphase übernommen wurden. Die ersten beiden der Zwischenrundengruppen spielten dann um den Turniersieg.

Lorena Morsch erreichte in ihrer Vorrundengruppe mit vier Siegen den zweiten Platz. Geschlagen geben musste sie sich nach fünf Sätzen der Gruppensiegerin Theresa Faltermaier (Bayerischer Tischtennis-Verband). In die Zwischenrunde ging die NSClerin so mit 1:1-Spielen und ließ zwei Siege und eine Niederlage folgen. Das bedeutete Platz drei in der Gruppe. Die anschließenden Platzierungsspiele um die Ränge fünf bis acht gewann Lorena Morsch beide und wurde damit Fünfte im Abschlussklassement. Der Turniersieg ging an Faustyna Stefanska (Tischtennis-Verband Niedersachsen) vor Sienna Stelting (TTC Salmünster).

In der Vorrundengruppe von Shady Gaber Elzaher gab es am Ende drei Spieler mit vier Siegen und nur einer Niederlage. Einer davon war Elzaher, der durch eine hauchdünn schlechtere Satzdifferenz Gruppendritter wurde. Für alle drei ging es dann mit 1:1-Spielen in der Zwischenrunde weiter. In dieser musste der Wißmarer dreimal über die volle Distanz. Dabei hatte er zweimal knapp das Nachsehen und gewann ein Match mit 13:11 im Entscheidungssatz. In der Gruppe gelangte er so auf den vierten Platz. Im ersten der folgenden Platzierungsspiele siegte Shady Gaber Elzaher, ehe es zum Abschluss noch eine Niederlage für ihn gab und er so Sechster wurde. Das Finale entschied Friedrich Kühn von Burgsdorff gegen Noah Hersel (beide Westdeutscher Tischtennis-Verband) für sich.

Schlagworte in diesem Artikel

  • Friedrich Kühn
  • NSC Watzenborn-Steinberg
  • Tischtennis
  • Uwe Weichsel
  • Lädt

    Schlagwort zu
    Meine Themen

    Sie haben bereits 15 Themen gewählt

    Sie folgen diesem
    Thema bereits

Klicken Sie auf ein Schlagwort, um es zu „Meine Themen” hinzuzufügen oder weitere Inhalte dazu zu sehen.


0
Kommentare | Kommentieren

Bilder und Videos

Kommentare

Kommentar hinzufügen

Kommentar schreiben - Ihre Meinung zum Thema ist gefragt


Kommentare werden erst nach einer Prüfung durch die Redaktion veröffentlicht. Bitte beachten Sie die Netiquette sowie die Hinweise nach dem Absenden Ihres Beitrags.


Überschrift
Meine Meinung





Sie haben noch kein Login? Jetzt kostenlos registrieren.

Registrieren Sie sich kostenlos um Ihren Kommentar abzuschließen:

Wir garantieren Ihnen, dass alle persönlichen Daten nur beim Verlag intern verwendet werden und nicht ohne Zustimmung an Dritte weitergegeben werden.


Bitte beantworten Sie noch die folgende Sicherheitsfrage:
Wieviel ist 24 - 4: 




Sie sind bereits registriert? Zurück zum Login.